Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie   |  Frei Haus ab 75 EUR
VERSANDERFAHRUNG SEIT 1997   |  +49 (0) 201 - 55 00 24

 

Preise:

Alle Preise verstehen sich pro Flasche inkl. Mehrwertsteuer für eine Flaschengröße von 0,75 l, wenn nicht anders angegeben. Auf der Rechnung erfolgt ein gesonderter Ausweis der Mehrwertsteuer. Für Druckfehler bei den Preisangaben übernehmen wir keine Haftung. Da unser Sortiment eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr hat, müssen wir uns vorbehalten, einen Preis in Ausnahmefällen anzupassen. Wir behalten uns vor, während des laufenden Jahres Preise zu ändern.

Lieferung:

Ab einem Rechnungswert von € 75,00 (beliebig sortiert, jedoch in einer Lieferung) liefern wir frachtfrei innerhalb Deutschlands. Unter diesem Rechnungswert berechnen wir eine Pauschale von € 7,90 anteilige Fracht- und Verpackungskosten. Kann bei der Empfängeradresse nicht ständig Ware entgegen genommen werden, nennen Sie uns bitte eine zweite Lieferanschrift, da wir eine zweite Anlieferung erneut in Rechnung setzen müssen. Falls auf der Produktseite nicht ausdrücklich anders vermerkt, beträgt die Lieferzeit 1-2 Werktage. Sofern Ihre Bestellung Waren umfasst, deren Verkauf Altersbeschränkungen unterliegt, stellen wir durch den Einsatz eines zuverlässigen Verfahrens unter Einbeziehung einer persönlichen Identitäts- und Altersprüfung sicher, dass der Besteller das erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Zusteller übergibt die Ware erst nach erfolgter Altersprüfung und nur an den Besteller persönlich. Die Frist für die Lieferung beginnt am Tag nach Vertragsschluss. Die Lieferfrist endet am darauf folgenden fünften Tag. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. Bei Lieferverzögerungen werden wir Sie umgehend Informieren. Sollte die Ware bei Eingang Ihrer Bestellung nicht mehr vorrätig sein, werden wir Sie unverzüglich kontaktieren, um die Bestellung zu stornieren.

Lieferung ins Ausland:

Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an. Weitere Informationen zu Zöllen finden Sie beispielsweise unter:


Versandkostentabelle:

Flaschenanzahl

Zone 1

Zone 2

Zone 3

Zone 4

  (EU) (Europa ohne EU) (Welt) (Rest der Welt)
         
bis 5 Fl. 16,00 29,00 34,00 39,00
6er Karton 21,00 34,00 44,00 54,00
12er Karton 31,00 44,00 64,00 84,00



Länder Zone 1 (EU):

Belgien, Bulgarien, Dänemark (außer Färöer, Grönland), Estland, Finnland (außer Ålandinseln), Frankreich (außer überseeische Gebiete und Departements), Griechenland (außer Berg Athos), Großbritannien (außer Kanalinseln), Irland, Italien (außer Livigno und Campione d'Italia), Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande (außer außereuropäische Gebiete), Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (außer Kanarische Inseln, Ceuta + Melilla), Tschechische Republik, Ungarn, Zypern/Republik (außer Nordteil)

Länder Zone 2 (Europa ohne EU):

Alandinseln (Finnland), Andorra, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Berg Athos (GR), Bosnien-Herzegowina, Campione d'Italia (IT), Ceuta (E), Färöer-Inseln (DK), Georgien, Gibraltar (GB), Grönland (DK), Guernsey (GB), Island, Jersey (GB), Kanarische Inseln (E), Kasachstan , Kosovo (serbische Provinz), Kroatien, Liechtenstein, Livigno (IT), Mazedonien, Melilla (E), Moldau (Republik), Montenegro (Republik), Norwegen, Russische Föderation, San Marino, Schweiz, Serbien (Republik), Türkei, Ukraine, Vatikanstadt, Weißrussland, Zypern/Republik (Nordteil).

Länder Zone 3 (Welt):

Ägypten, Algerien, Bahrain, Iran, Irak, Israel, Jemen, Jordanien, Kanada, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Oman, Saudi-Arabien, Syrien Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate.

Länder Zone 4 (Rest-Welt):

Alle Länder und Gebiete, die nicht den Zonen 1, 2 oder 3 zugeordnet sind.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie unsere telefonische Hotline +49 201-55 00 24 zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten:
Mo-Fr: 10-18 Uhr und Sa: 10-14 Uhr oder per E-Mail an service@weinzeche.de



» Lieferbedingungen drucken

» Lieferbedingungen speichern (PDF)


Um die zum Download angebotenen PDF-Dateien zu öffnen, benötigen Sie das Zusatzprogramm Adobe Acrobat Reader, welches Sie im Internet kostenfrei herunterladen können.
Die aktuelle Version des Acrobat Reader finden Sie hier.

WEINLEXIKON

A.O.C.:

Abkürzung für APPELLATION D´ORIGINE CONTROLLEE, kurz AC. kontrollierte Herkunftsbezeichnung in Frankreich

Abgang:

Geschmackseindruck, der nach dem Herunterschlucken des Weines bleibt. Je intensiver, desto besser die Qualität

Aglianico:

Hochwertige Rotweinsorte aus Süditalien. Kräftige, intensive Weine

Arneis:

Hochwertige Weißweinrebsorte, die nur im norditalienischen Piemont vorkommt

Auslese:

Qualitätsstufe über Spätlese mit einem entsprechend hohen Mostgewicht. Kann sowohl trocken als auch süß sein

Barbera:

Rotweinrebe aus Norditalien (vor allem Piemont). Kann bei strenger Mengenbegrenzung sehr gute Qualitäten liefern

Barrique:

Kleines Eichenfass mit 225 l Inhalt

Biodynamischer Weinbau:

Sonderform des biologischen Weinbaus nach den Regeln des deutschen Anthroposophen Rudolf Steiner.

Blanc de Blancs:

Weißwein nur aus weißen Trauben erzeugt. Wichtig in der Champagne, wo auch rote Trauben verwendet werden

Blaufränkisch:

Rote Rebsorte, die vor allem in Österreich und Württemberg, wo sie Lemberger heißt, gute Ergebnisse liefert

Bodega:

Span. Weinbaubetrieb, der seinen eigenen Wein selbst verkauft

Böckser:

Fehlton, der während des Ausbaus entsteht. Unangenehmer Geruch nach faulen Eiern

Bouquet:

Mit Bouquet ist der Duft des Weines gemeint

Brut:

Bezeichnung für einen sehr trockenen Schaumwein

Cabernet Franc:

Rotweinrebe von durchweg guter Qualität, die vor allem in Bordeaux und an der Loire vorkommt

Cabernet Sauvignon:

Rotweintraube mit kleinen blau-schwarzen Beeren; aus ihr werden erstklassige Rotweine in aller Welt erzeugt

Carignan:

Alte Rotweintraube, die vor allem in Südfrankreich heimisch ist. Alte Reben mit sehr niedrigen Erträgen können große Weine hervorbringen.

Cava:

Spanischer Begriff für Keller. Gemeint ist heute aber der beliebte Schaumwein, der nach der Champagner-Methode erzeugt wird.

Champagner:

Der berühmte Schaumwein stammt aus Frankreichs nördlichsten Weinber­gen und wird durch eine zweite Gährung in der Flasche gewonnen (Méthode Cham­penoise)

Chardonnay:

Weißweintraube; aus ihr werden Cham­pagner, Chablis und die besten weißen Bur­gunder erzeugt; sehr bouquetreich und rassig

Château:

Weingut (meist in Frankreich); oft, aber nicht immer ein richtiges Schloss

Chenin Blanc:

Hochwertige Weißweinrebe, die an der Loire beste Qualitäten hervorbringt

Classico:

Italienische Bezeichnung für Weine aus dem jeweils besten Teil eines Anbaugebietes (Chianti Classico)

Clos:

Weinberg oder Rebhang, der mit einer geschlossenen Mauer ganz umgeben ist

Cortese:

Weißweintraube aus Piemont mit guten, feinen Weinen (Gavi)

Crianza:

Spanischer Begriff für Weine, die mindestens 12 Monate in Eichenfässern reiften

Crû:

Französischer Begriff für Gewächs. Oft ist auch eine besonders hochwertige Weinbergslage oder ein Gut gemeint

Cuvée:

Verschnitt von verschiedenen Weinen oder Rebsorten zu einem optimalen Ganzen

Dekantieren:

Das Umfüllen eines Weines in eine Karaffe, um entweder bei einem alten Wein die Trübstoffe (Depot) zu trennen oder einen jungen Wein durch zusätzlichen Kontakt mit der Luft zugänglicher zu machen

D.O.C.:

Denominazione di Origine Control­lata; italienische Qualitätsbezeichnung

Dolcetto:

Rotweintraube aus Piemont, die geschmeidige Weine mit saftiger Frucht liefern kann

Domaine:

Weingut mit eigenem Weinbergsbesitz

Dornfelder:

Beliebte deutsche Rotweinsorte, die nur bei Ertragsbegrenzung dunkle und fruchtintensive Weine von besserer Qualität hervorbringen kann

Dosage:

Mit Zucker versetzter Wein, der bei Schaumweinen nach dem Entfernen der Hefe zugefügt wird, um den Süßegrad festzulegen

Durchgegoren:

Ein Wein gilt als durchgegoren, wenn während der Gärung aller Zucker der Traube in Alkohol umgewandelt wurde

Eiswein:

die Trauben werden im gefrorenen Zustand gelesen und gepresst

Elevé en Fûts de Chêne:

Französische Bezeichnung für einen Wein, der in Fässern (Barriques) aus Eiche (chêne) reifte

Federspiel:

Weine aus Wachau im Kabinettbereich

Fino:

Leichter, stets ganz trockener Sherry

Gamay:

Rotweinrebe, aus der vor allem Beaujolais erzeugt wird

Gambero Rosso:

Der bekannteste Weinführer Italiens. Bewertet die besten Weine nach Gläsern. Höchstwertung: 3 Gläser

Gran Reserva:

Höchste spanische Qualitätsstufe. Weine, die mindestens 2 Jahre im Eichenfass gereift sind

Grenache Noir:

Rotweinrebe aus Südfrankreich und Spanien (Garnacha), die bei niedrigen Erträgen vollmundige Weine liefern kann. Die größten Weine aus Châteauneuf-du-Pape basieren auf Grenache

Grüner Veltliner:

Hauptsächlich in Österreich verbreitete Rebsorte, die sowohl leichte und spritzige Weißweine als auch konzentrierte und langlebige Qualitäten liefern kann

Kabinett:

Qualitätsstufe unter der Spätlese. Leichte Weine, die entweder trocken oder mild ausfallen können

Malbec:

Rotweintraube von guter Qualität. Hauptsächlich in Bordeaux, Südwestfrankreich (Cahors) und Argentinien angebaut

Manzanilla:

Der trockenste und feinste Sherry aus Sanlúcar de Barrameda. Klassisch als Apéritif oder zu Tapas

Merlot:

Rotweintraube; in Bordeaux ist sie in vielen Weinen die Partnerin des Cabernet-Sauvignon. Heute weltweit angebaut

Mineralität:

Viel verwendeter, aber schwer zu fassender Begriff der Weinsprache. Gemeint ist der Bodencharakter, der sich in Weinen durchaus riechen oder erschmecken lässt

Mourvèdre:

Rotweinrebe von hoher Qualität. Hauptsächlich in Südfrankreich (Bandol) zu finden. Tanninreiche und lagerfähige Weine

Nebbiolo:

Die Rebsorte des Barolo und Barbaresco. Kann vorzügliche Qualitäten liefern

Parker:

Robert M. Parker, USA, der bedeutendste und einflussreichste Weinjournalist unserer Zeit. 100-Punkte-Schema

Picpoul:

Weiße Rebsorte aus Südfrankreich. Guter Picpoul besitzt einen frischen Geschmack und eignet sich gut als Begleiter von Fisch und Meerestieren

Pinot Bianco:

Ital. Weißburgunder, franz. Pinot Blanc. Fruchtige, neutrale Weine

Pinot Grigio:

Ital. Grauburgunder, franz. Pinot Gris. Das Spektrum reicht von ganz leichten, neutralen bis zu vollmundigen Weinen

Pinot Noir:

Aus Burgund stammende Rotweintraube von sehr hoher Qualität (Spätburgunder)Primitivo di Manduria: Rebsorte aus Süditalien, die vollmundige, kräftige Weine liefern kann. In Kalifornien als Zinfandel bekannt

Primitivo:

Rebsorte aus Süditalien, die vollmundige, kräftige Weine liefern kann. In Kalifornien als Zinfandel bekannt

Prosecco:

Der aus der Rebsorte Glera erzeugte Perl- oder Schaumwein aus Venetien mit kontrollierter Herkunftsbezeichnung

QbA:

Qualitätswein bestimmter Anbaugebiete. Stufe unterhalb der Kabinettweine

Reinsortig:

Zu 100% aus einer Rebsorte erzeugter Wein

Reserva:

In Spanien und Portugal Bezeichnung für einen Wein, der besonders lange in Eichenfässern reifte

Ried:

Österreichische Bezeichnung für Weinberg

Riesling:

Weißweinrebe von sehr hoher Qualität, die sich in kühleren Regionen am wohlsten fühlt

Riserva:

In Italien Bezeichnung für einen länger im Fass und in der Flasche ausgebauten Wein

Rosé:

Hellroter Wein, der stets aus blauen Trauben durch kurzes Mitgären der farbstoffhaltigen Schalen gewonnen wird

Sangiovese:

Aus der Toskana stammende rote Rebsorte. Vor allem Chianti und Brunello werden aus ihr erzeugt

Sauvignon Blanc:

Weißweintraube, die aromatisch-fruchtige Weine hervorbringt (Sancerre, Pouilly Fumé). Weltweit erfolgreich, vor allem in Neuseeland, aber auch mittlerweile in Deutschland

Sémillon:

Weißweinrebe, die sowohl trockene, als auch edelsüße Weine (Sauternes) liefern kann

Silvaner:

Rebsortenklassiker aus Deutschland (Franken, Rheinhessen) und dem Elsass

Sommelier:

Französische Bezeichnung für den Weinkellner, wie es ihn heute in sehr guten Restaurants auch in Deutschland gibt

Spätlese:

Qualitätsbezeichnung für Weine mit einem festgelegten Mindestmostgewicht; kann trocken, feinherb oder fruchtsüß ausgebaut werden

Syrah:

Rotweintraube von hoher Qualität. Hervorragende Ergebnisse an der Rhône und in Australien (Shiraz)

Tannat:

In Südwestfrankreich (Madiran) beheimatete Rotweinsorte mit hohem Tanningehalt

Tannin:

Gerbstoff, der vor allem in jungen Rotweinen vorkommt. Verbessert die Haltbarkeit eines Weines

Tempranillo:

Rotweintraube von guter Qualität aus Spanien (Rioja, Ribera del Duero, Toro)

Terroir:

Bodengeschmack, der bei qualitativ hochwertigen Weinen von Bedeutung ist

Trocken:

In der Regel die Bezeichnung für Weine, die keinen schmeckbaren Restzucker aufweisen. In Deutschland darf ein trockener Wein 9g/l Restzucker aufweisen

Unfiltriert:

Fast alle großen, vor allem Rotweine, werden vor der Füllung nicht filtriert, um eine höchstmögliche Geschmacksausbeute zu bekommen

VDP:

Der Verband Deutscher Prädikatsweingüter ist eine Vereinigung von mehr als 200 Spitzenweingütern. Die Mitglieder setzen sich für verbindliche Qualitätsstandards und einen naturnahen Anbau ein. Das Verbandssymbol ist der Traubenadler, zu finden auf der Flaschenkapsel. VDP-Präsident ist seit 2007 Steffen Christmann aus der Pfalz

Verdejo:

Weißweintraube von guter Qualität, die in Zentralspanien (Rueda) einen frischen, eleganten Weißwein liefert

Vin de Pays:

Franz. Landweine. Herkunftsbezeichnung mit bestimmten Mindestanforderungen

Vin doux naturel:

Verstärkter Süßwein aus Südfrankreich (Roussillon). Am bekanntesten sind Banyuls, Maury und Rivesaltes

Vino de Mesa:

Spanische Kategorie für Tafelweine

Viognier:

Weißweinrebe von sehr hoher Qualität. Stammt von der Rhône, wird aber immer populärer in anderen Gebieten

Weißburgunder:

Siehe Pinot Bianco

Zinfandel:

Hauptsächlich in Kalifornien anzutreffende Rotweinrebe, die vermutlich identisch ist mit der süditalienischen Primitivo

Zweigelt:

Österreichische Rotweinsorte von guter Qualität, die einen sehr fruchtigen Wein hervorbringt


JETZT 5€ GUTSCHEIN SICHERN
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.