Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie   |  Frei Haus ab 75 EUR
VERSANDERFAHRUNG SEIT 1997   |  +49 (0) 201 - 55 00 24

 

Preise:

Alle Preise verstehen sich pro Flasche inkl. Mehrwertsteuer für eine Flaschengröße von 0,75 l, wenn nicht anders angegeben. Auf der Rechnung erfolgt ein gesonderter Ausweis der Mehrwertsteuer. Für Druckfehler bei den Preisangaben übernehmen wir keine Haftung. Da unser Sortiment eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr hat, müssen wir uns vorbehalten, einen Preis in Ausnahmefällen anzupassen. Wir behalten uns vor, während des laufenden Jahres Preise zu ändern.

Lieferung:

Ab einem Rechnungswert von € 75,00 (beliebig sortiert, jedoch in einer Lieferung) liefern wir frachtfrei innerhalb Deutschlands. Unter diesem Rechnungswert berechnen wir eine Pauschale von € 7,90 anteilige Fracht- und Verpackungskosten. Kann bei der Empfängeradresse nicht ständig Ware entgegen genommen werden, nennen Sie uns bitte eine zweite Lieferanschrift, da wir eine zweite Anlieferung erneut in Rechnung setzen müssen. Falls auf der Produktseite nicht ausdrücklich anders vermerkt, beträgt die Lieferzeit 1-2 Werktage. Sofern Ihre Bestellung Waren umfasst, deren Verkauf Altersbeschränkungen unterliegt, stellen wir durch den Einsatz eines zuverlässigen Verfahrens unter Einbeziehung einer persönlichen Identitäts- und Altersprüfung sicher, dass der Besteller das erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Zusteller übergibt die Ware erst nach erfolgter Altersprüfung und nur an den Besteller persönlich. Die Frist für die Lieferung beginnt am Tag nach Vertragsschluss. Die Lieferfrist endet am darauf folgenden fünften Tag. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. Bei Lieferverzögerungen werden wir Sie umgehend Informieren. Sollte die Ware bei Eingang Ihrer Bestellung nicht mehr vorrätig sein, werden wir Sie unverzüglich kontaktieren, um die Bestellung zu stornieren.

Lieferung ins Ausland:

Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an. Weitere Informationen zu Zöllen finden Sie beispielsweise unter:


Versandkostentabelle:

Flaschenanzahl

Zone 1

Zone 2

Zone 3

Zone 4

  (EU) (Europa ohne EU) (Welt) (Rest der Welt)
         
bis 5 Fl. 16,00 29,00 34,00 39,00
6er Karton 21,00 34,00 44,00 54,00
12er Karton 31,00 44,00 64,00 84,00



Länder Zone 1 (EU):

Belgien, Bulgarien, Dänemark (außer Färöer, Grönland), Estland, Finnland (außer Ålandinseln), Frankreich (außer überseeische Gebiete und Departements), Griechenland (außer Berg Athos), Großbritannien (außer Kanalinseln), Irland, Italien (außer Livigno und Campione d'Italia), Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande (außer außereuropäische Gebiete), Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (außer Kanarische Inseln, Ceuta + Melilla), Tschechische Republik, Ungarn, Zypern/Republik (außer Nordteil)

Länder Zone 2 (Europa ohne EU):

Alandinseln (Finnland), Andorra, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bosnien-Herzegowina, Färöer-Inseln (DK), Georgien, Gibraltar (GB), Grönland (DK), Guernsey (GB), Island, Jersey (GB), Kasachstan , Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Moldau (Republik), Montenegro (Republik), Norwegen, Russische Föderation, San Marino, Schweiz, Serbien (Republik), Türkei, Ukraine, Vatikanstadt, Weißrussland.

Länder Zone 3 (Welt):

Ägypten, Algerien, Bahrain, Iran, Irak, Israel, Jemen, Jordanien, Kanada, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Oman, Saudi-Arabien, Syrien Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate.

Länder Zone 4 (Rest-Welt):

Alle Länder und Gebiete, die nicht den Zonen 1, 2 oder 3 zugeordnet sind.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie unsere telefonische Hotline +49 201-55 00 24 zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten:
Mo-Fr: 10-18 Uhr und Sa: 10-14 Uhr oder per E-Mail an service@weinzeche.de



» Lieferbedingungen drucken

» Lieferbedingungen speichern (PDF)


Um die zum Download angebotenen PDF-Dateien zu öffnen, benötigen Sie das Zusatzprogramm Adobe Acrobat Reader, welches Sie im Internet kostenfrei herunterladen können.
Die aktuelle Version des Acrobat Reader finden Sie hier.

Das Weingut Van Volxem nahe der Saar in Rheinland-Pfalz ist bekannt für seine international hochgeschätzten Rieslinge und verfügt über eine jahrtausende alte Historie.
Mehr erfahren >>

In aufsteigender Reihenfolge
FILTER

Ihre Filter

  1. Diesen Artikel entfernenWeingut: van Volxem
Erzeugnis aus
Region
Weingut
  • Van Volxem  "1900" Riesling Brut
    26,00 €
    (34,67 €/ 1l)
    Mosel
    2011
    van Volxem
    Artikel-Nr.: 14331
    26,00 €
    (34,67 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Von Volxem VV Riesling
    10,50 €
    (14,00 €/ 1l)
    Mosel
    2016
    van Volxem
    Artikel-Nr.: 14325
    10,50 €
    (14,00 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Van Volxem Alte Reben Riesling
    16,90 €
    (22,53 €/ 1l)
    Mosel
    2016
    van Volxem
    Artikel-Nr.: 14169
    16,90 €
    (22,53 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Van Volxem Saar Riesling
    12,90 €
    (17,20 €/ 1l)
    Mosel
    2016
    van Volxem
    Artikel-Nr.: 14129
    12,90 €
    (17,20 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Van Volxem Weißburgunder
    11,90 €
    (15,87 €/ 1l)
    Mosel
    2015
    van Volxem
    Artikel-Nr.: 12634
    11,90 €
    (15,87 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • AUSVERKAUFT
    Van Volxem Scharzhofberger
    27,50 €
    (36,67 €/ 1l)
    Mosel
    2015
    van Volxem
    Artikel-Nr.: 12633
    27,50 €
    (36,67 €/ 1l)

    AUSVERKAUFT

    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand

In aufsteigender Reihenfolge
Weinberge des Weinguts Van Volxem

Ratgeber: Van Volxem

In Rheinland-Pfalz mitten im berühmten Weinanbaugebiet der Mosel liegt das malerische Weingut Van Volxem. Genauer gesagt befindet sich dieses Weingut im historischen Ort Wiltingen nur wenige Meter von der Saar entfernt. Nach Trier sind es nur neun Kilometer und zur wunderschönen Saarschleife mit dem Naturschutzgebiet Wiltinger Saarbogen ein Katzensprung.

Viele Weinkenner behaupten, dass der beste Moselwein von der Saar kommen. Ende des 19. Jahrhunderts waren die Saarweine immerhin die beliebtesten und teuersten Weine im internationalen Vergleich. Die Weinbauregion ist eine der kleinsten in Deutschland, aber auch heute wieder eine der besten.

Das Terroir des Weinguts Van Volxem: Steilhänge und kühles Klima

Der Winzer Roman Niewodniczanski betreibt das Weingut Van Volxem, das im 18. Jahrhundert auf den Mauerresten einer römischen Villenanlage errichtet wurde. Noch heute sind Relikte der Römer auf dem Weingut zu entdecken. So alt wie die ursprünglichen Gebäude sind auch die Weinberge. Seit dem dritten Jahrhundert dienen die Steilhänge an der Saar dem Weinanbau. Damit gehören sie zu den Ältesten, aber auch zu den Besten. Hier wird ausschließlich Weißwein angebaut.

Die zumeist devonischen Schieferböden an der Saar sind mineralreich, aber karg. Zum Weingut gehören aber auch Lagen mit Böden aus Blauschiefer, Grauwacke und Quarzit. Alle Lagen befinden sich in Seitentälern und werden zu den beiden höchsten Güteklassen, also Große Lagen oder Grand Crus gezählt. Das Weingut hat seine Anbaugebiete an den nach Süden ausgerichteten Steilhängen mit einer Neigung von bis zu 55 Grad in den Lagen Altenberg, Scharzhofberg, Klosterberg, Rosenberg, Schlangengraben, Braunfels, Gottesfuß, Ockfener Bockstein, Wiltinger Kupp und auf dem Ockfener Geisberg.

Zusammen mit dem kühleren Klima an der Saar bilden diese Lagen das optimale Terroir, das der Riesling so liebt: Wärme von den Steilhängen, karge Böden und Kühle in der Nacht. Kein Wunder also, dass der Riesling fast die gesamten 64 Hektar des Weingutes Van Volxem für sich in Anspruch nimmt. Nur auf einer kleinen Fläche von fünf Prozent baut der Winzer heute Weißburgunder , auch Pinot blanc genannt, an.

Tradition und Historie: Weinmacher wie eh und je

Bereits im elften Jahrhundert nutzten die ersten Mönche das Weingut an der Mosel, um Weißwein zu erzeugen. Überliefert wurde, dass der Orden „Die Gesellschaft Jesu“ das Weingut im 16. Jahrhundert führte. Im Jahr 1743 erbaute er das Klosterweingut, das während der Französischen Revolution der Kirche entzogen und verweltlicht wurde.

Der Bierbrauer Gustav van Volxem stammte ursprünglich aus Brüssel und lebte in Trier, als er das Weingut erwarb. Er erkannte schnell das Potenzial der Großen Lagen und verwandelte das Unternehmen in eines der renommiertesten Weingüter seiner Zeit. Der Moselwein wurde im Laufe der Zeit weltberühmt und ebenso begehrt. Im Laufe der vier Generationen der Familie Van Volxem wurde der Wein nicht nur überregional bekannt, sondern gingen auch erfolgreich in den Export.

1993 verkaufte die Familie Van Volxem das Weingut an den Münchener Unternehmer Peter Jordan. Er vermarktete seine Weine von der Mosel unter dem Namen „Jordan & Jordan“.

Vom Unternehmensberater zu einem der erfolgreichsten deutschen Winzer

Im Jahr 2000 übernahm Roman Niewodniczanski das traditionsreiche Weingut. Er restaurierte die historische und denkmalgeschützte Anlage in der Region an der Mosel mit erheblichen finanziellen Mitteln. Der Winzer erwarb zusätzliche Spitzenlagen und gab dem Weingut den Namen Van Volxem zurück. Im Jahr 2004 trat der Franke Dominik Völk als neuer Kellermeister in das Unternehmen ein. Zusammen mit dem Weingut Markus Molitor aus Bernkastel-Kues rekultiviert der Winzer die historisch erfolgreiche Weinlage Geisberg an der Saar seit dem Jahr 2015.

Roman Niewodniczanski stammt interessanterweise aus einer Brauereifamilie, genau wie einst der Gustav van Volxem. Er ist der Urenkel des Gründers der Bitburger Brauerei. Nach Abschluss seiner Studien in Betriebswirtschaft und Wirtschaftsgeografie war Niewodniczanski als Unternehmensberater tätig. Seit er das Weingut van Volxem erwarb, setzt er auf traditionellen Weinanbau und die Produktion von Naturweinen.

Erfolg auf ganzer Linie – das Weingut Van Volxem

Tradition und innovative Ideen ergänzen sich auf diesem Weingut hervorragend. Der Protagonist setzt dabei zugleich auf die traditionelle Weinbaukultur. Die Reben reifen an überwiegend alten, wurzelechten Rebstöcken. Das sind Rebstöcke, die nicht gepfropft oder veredelt wurden. Der Wurzelstock und der obere Teil der Rebe gehören damit zur selben Pflanze. Weltweit sind nur geschätzte zehn Prozent aller Rebstöcke wurzelecht. Die möglichst späte Lese des Weins erfolgt Mitte Oktober ausschließlich von Hand. Durch Reduzierung der Erträge und akkurate Kultivierung der Reben steigerte der Winzer die Qualität seiner Weine deutlich. Er vergärt zudem seinen Most nach strenger Selektion der Trauben im Fuder, dem für die Region typischen Holzfass.

2002 bereits bezeichnete der Gault Millau Wineguide das Weingut als „Entdeckung des Jahres in Deutschland“. Seine Qualität brachte ihm im Jahr 2007 die Mitgliedschaft im Verband deutscher Prädikats- und Qualitätsweingüter ein. Im Jahr 2012 erhielt er die Auszeichnung als Winzer des Jahres vom Weinjournal Falstaff.

Die Weine – in jeder Lage entsteht ein anderer Wein

Die beeindruckenden Rieslingweine sind reine Naturweine. Mit wilden Hefen erfolgt die Vergärung spontan. So entstehen die Spitzenweine von Roman Niewodniczanski ganz ohne chemische Zusätze und Verschönung. Wie viele Weingüter an der Mosel, verzichtet auch das Weingut van Volxem auf die Herstellung von Rotwein .

Was zeichnet die Weißweine aus? Diese Weine sind opulent und komplex mit außergewöhnlich dichter Struktur. Sie überzeugen mit reifer, seidiger Frucht sowie Finesse und Eleganz. Der Alkoholgehalt der trockenen Weine ist moderat. Die Säure ist wie beim Riesling typisch erfrischend und reif. Die einzelnen Lagen sind so unterschiedlich, dass sie leicht auseinander zu halten sind. Jedes Terroir bringt seinen eigenen Wein hervor. Alle Weine sind bereits frisch angenehm zu verkosten. Mit zunehmender Reife entwickeln diese Weißweine aber noch ein großes Potenzial.

Roman Niewodniczanski vom Weingut Van Volxem
Der Scharzhofberger Riesling stammt von einem der bekanntesten Weinberge Deutschlands. Der Cool-Climate-Riesling betört die Nase mit mineralischer Frische und einem facettenreichen Aroma von gelben Früchten wie Mirabellen, Aprikosen und Quitten. Aromatische Kräuter und duftende Minze runden das Bouquet ab. Den Reiz macht das animierende Säurespiel aus, ein typisches Merkmal der Weine dieser Großen Lage.

Auch einen Weißburgunder bringen die Winzer auf den Markt, allerdings in kleinen Mengen. Aus den goldfarbenen Beeren des Burgunders entsteht ein seidiger, vollmundiger Wein. Mit dem Bouquet vollreifer, exotischer Früchte, duftender Frühlingsblüten und leicht würziger Edelholznoten passt der Weißwein zu jedem Essen ganz hervorragend.

Erleben Sie die außergewöhnlichen Weine aus den Großen Lagen des Weingutes Van Volxem. Im Onlineshop von Weinzeche.de erhalten Sie die edlen Tropfen von der Mosel.

JETZT 5€ GUTSCHEIN SICHERN
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.