×
Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie   |  Frei Haus ab 125 EUR
Mo - Fr: 10-18 Uhr; Sa: 10-14 Uhr | +49 (0) 201 - 55 00 24
Versandinformationen werden geladen ..

Der Primitivo stammt aus der süditalienischen, sonnenverwöhnten Region Apulien und ist bei Weinkennern und -liebhabern weltweit gefragt.
Mehr erfahren >>

  1. 1
  2. 2
  3. 3

In aufsteigender Reihenfolge
FILTER

Ihre Filter

  1. Diesen Artikel entfernenRebsorten: Primitivo
  2. Diesen Artikel entfernenPreis: 0,00 € - 50,00 €
Erzeugnis aus
Rebsorten
  • San Marzano Sud Primitivo di Manduria
    9,99 €
    (13,32 €/ 1l)
    Apulien
    2018
    Cantine San Marzano
    Artikel-Nr.: 18372
    9,99 €
    (13,32 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • San Marzano Sud Primitivo-Merlot
    9,99 €
    (13,32 €/ 1l)
    Apulien
    2019
    Cantine San Marzano
    Artikel-Nr.: 18371
    9,99 €
    (13,32 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • San Marzano I Tratturi Primitivo
    6,99 €
    (9,32 €/ 1l)
    Apulien
    2019
    Cantine San Marzano
    Artikel-Nr.: 18370
    6,99 €
    (9,32 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • San Marzano Sessantani
    21,99 €
    (29,32 €/ 1l)
    Apulien
    2016
    Cantine San Marzano
    Artikel-Nr.: 18369
    21,99 €
    (29,32 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • San Marzano Tramari Rosé di Primitivo
    8,99 €
    (11,99 €/ 1l)
    Apulien
    2019
    Cantine San Marzano
    Artikel-Nr.: 18354
    8,99 €
    (11,99 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Schola Sarmenti Diciotto Primitivo Salento
    47,99 €
    (63,99 €/ 1l)
    Apulien
    2016
    Schola Sarmenti
    Artikel-Nr.: 17981
    47,99 €
    (63,99 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Polvanera Rosato
    11,99 €
    (15,99 €/ 1l)
    Apulien
    2019
    Polvanera
    Artikel-Nr.: 17958
    11,99 €
    (15,99 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Tank 32 Primitivo Appassimento
    8,90 €
    (11,87 €/ 1l)
    Apulien
    2019
    Camivini
    Artikel-Nr.: 17944
    8,90 €
    (11,87 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Due Palme Albrizzi Primitivo Cabernet Sauvigon
    9,99 €
    (13,32 €/ 1l)
    Apulien
    2017
    Cantine Due Palme
    Artikel-Nr.: 17904
    9,99 €
    (13,32 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  1. 1
  2. 2
  3. 3

In aufsteigender Reihenfolge
Primitivo Weinrebe

Ratgeber: Primitivo

Der italienische Primitivo wächst in Apulien im Südosten Italiens. Apulien erstreckt sich 400 Kilometer lang entlang der Adria. Die meisten Rebsorten Italiens werden hier angebaut, zumeist rote. Salento ist eine Halbinsel im Süden Apuliens. Sie ist wie ein Stiefelabsatz auf der Landkarte Italiens geformt. Auf 100 Kilometer Länge und mit nur 40 Kilometer Breite erstreckt sich der Landstrich zwischen der Adria und dem Golf von Tarent, dem Ionischen Meer. Das sorgt für kühle Nächte in der heißen ansonsten Region. Eine Wohltat für die Reben, so dass aus Salento Weine von hoher Qualität kommen.

Hier liegt das Weingut Cantine Mehir, das seit 2005 weiche und geschmeidige Rotweine produziert, die trocken sind und trotzdem mit opulenten Fruchtaromen begeistern. Quota 29 ist ein Primitivo, für den die Rebstöcke 29 Meter über dem Meeresspiegel wachsen. In Holzfässern gereift ist das ein Rotwein , der mit seiner Intensität und samtigen Nachklang hervorragend zu Gegrilltem passt.

Das Terroir des italienischen Primitivos

Ganz Apulien ist mengenmäßig der Spitzenreiter im Weinanbau in Italien. Die Weinbauregion erzeugt mehr Wein, als alle Weingüter in ganz Deutschland zusammen. Das heiße Klima an der südlichen Adriaküste bringt mit vielen Sonnenstunden Süße in die Trauben. Scirocco Winde aus der Sahara halten die Rebstöcke auf der Hochebene sauber und bringen zusätzliche Wärme. Dadurch reifen die Trauben noch schneller. Einzig an Regen fehlt es im sonnenverwöhnten Apulien. Dadurch müssen die Winzer ihre Weinberge regelmäßig künstlich bewässern.

Dem Primitivo gefällt dieses warme Klima und entwickelt sich dort prächtig. Karge, trockene Böden sind ideal. Die Rebsorte ist widerstandsfähig gegen Krankheiten und Schädlinge. Die Rebstöcke werden dadurch sehr alt und bringen gute Erträge. Die Sorte erfordert jedoch eine Nachlese per Hand, da die Trauben unterschiedlich schnell reifen. Zwischen reifen Beeren in einer Traube sind noch unreife, grüne Früchte zu finden. Bleiben die Trauben zu lange am Rebstock, werden sie überreif und verlieren drastisch an Qualität. Die Rebsorte ist nicht für Edelfäule geeignet. Eine rein maschinelle Lese ist für die rote Rebsorte aufgrund der unterschiedlichen Reifedauer nicht geeignet.

Die Primitivos di Manduria und di Puglia

Der Primitivo di Manduria DOC ist einer der weltweit beliebtesten Rotweine aus Apulien. Er kann den Vergleich mit den besten kalifornischen Weinen aufnehmen. Um Puglia und Salento produzieren die Winzer den Primitivo di Puglia IGT. Beide Weine dürfen eine Restsüße von bis zu 18 Gramm pro Liter haben. Die Süße versteckt sich unter Fruchtigkeit und dem Hauch von Weihnachtsgefühl, das Zimt und Nelken sowie Schokolade bei uns auslösen. Damit haben italienische Rotweine in Mitteleuropa jedenfalls großen Erfolg. 

Zu den besten Primitivos di Manduria gehören die Weine des Weingutes A Mano in Puglia. Die norditalienische Unternehmerin Elvezia Sbalchiero und der kalifornische Winzer Marc Shannon begannen Ende der 1990er Jahre in Apulien, den Rotwein reinsortig auszubauen. Mitte September beginnt die Lese der Trauben in der Regel. Bei 16 Grad Celsius vergären die Winzer ihren Primitivo di Puglia zwei Wochen lang kalt. Dann kommt er zum Reifen in unterirdische Tanks, bis die Weinbauern ihn auf Flaschen ziehen. Der fruchtig, frische Wein ist elegant, komplex und interessant. Er passt zu vielen Gerichten, da er unaufdringlich ist und trotzdem leicht würzig.

Zinfandel – der Primitivo Kaliforniens

Neben Italien gibt es ein zweites, großes Weinbaugebiet weltweit für die Rebsorte. In Kalifornien heißt die Rebsorte Zinfandel. Aus ihr erzeugen die Weinbauern eleganten, trockenen Rotwein und Roséwein . Blush Zinfandel hat als Rosé Restsüße. In Kalifornien gibt es sogar den White Zinfandel, einen Blanc Noir. Das ist ein Weißwein, der durch die Gärung der roten Trauben ohne Schale entsteht. Da die Zinfandel aus den USA einen hohen Bekanntheitsgrad hat, vermarkten einige italienische Weingüter ihren Primitivo unter dem verbreiteteren amerikanischen Namen weltweit. Beide Rebsorten sind identischer Herkunft, haben sich jedoch unterschiedlich auf ihren Terroirs entwickelt. Die daraus erzeugten Weine weisen dementsprechend terroirbedingte Unterschiede auf.

Die interessante Geschichte der Rebsorte

Der Ursprung des Primitivos und der amerikanischen Zinfandel befindet sich in Kroatien. Die alte Sorte Crljenak kaštelanski, übersetzt der Rötliche, stammt aus dem Grenzgebiet zwischen Kroatien und Ungarn. In Dalmatien fand die Rebsorte ausreichend Sonne, um sich gut zu entwickeln. Heute heißt sie dort Tribidrag und erfreut sich erneut großer Beliebtheit. In Makedonien und Montenegro heißt die Rebsorte übrigens Kratosija.

Nach Apulien kam der Primitivo vermutlich erst im 18. Jahrhundert. Der Amerikaner George Gibbs aus Long Island importierte im Jahre 1825 einige Rebsorten aus Wien für seine Rebschule. Darunter befand sich auch die Zinfandel. Sie wurde lange Zeit nur als Tafeltraube verwendet, bis die ersten Winzer sie in Kalifornien anbauten. Dort ist die Rebsorte neben dem Cabernet Sauvignon die Beliebteste. Der Name Primitivo ist wohl auf die frühe Reife der Trauben zurückzuführen. Primo heißt „der Erste“ auf Italienisch. Seit die Herkunft und Verwandtschaft mit der Zinfandel bestätigt ist, erlebt der Rotwein in Italien einen Aufschwung als sortenreiner Wein.

Die Beschaffenheit des apulischen Rotweins

Der Primitivo zeigt sich in einem dunklen Rubinrot, wodurch er als Farbgeber in Cuvées sehr beliebt ist. Reinsortig ausgebaut überzeugt der körperreiche Rotwein mit seinem üppigen Bouquet von reifen Waldfrüchten und Brombeeren, dazu nicht selten getrockneten Früchten wie Rosinen oder Feigen. Zimt, Nelken und ein wenig Pfeffer geben dem Rotwein die Würze, während die Schokoladennote auch den kritischen Weinliebhaber in den Bann des Primitivos zieht. Beim Barriqueausbau kommen weitere würzige und samtige Vanille-Aromen hinzu.

Anbau des Primitivo
Der Alkoholgehalt fällt bei der sonnenhungrigen Rebsorte entsprechend hoch aus. 13 bis 15 Prozent sind üblich. Dabei ist der gehaltvolle Rotwein samtig und harmonisch in Säure und Tannin mit dezenter Süße. Der Primitivo erreicht seine Trinkreife sehr früh mit zwei Jahren und ist bis zu zehn Jahren lagerfähig. Bei Ausbau im Barrique können es sogar 20 Jahre werden. Diese Weine sind dann von ungewöhnlicher Komplexität und halten dem Vergleich mit den erstklassigsten französischen Weinen stand.

Der intensiv rote Primitivo ist ein idealer Begleiter zu gut gewürzten Schmorgerichten, Rindfleisch, Gegrilltem und Wild. Ebenso gut passt der charakterstarke und würzige Wein zu indischen oder asiatischen Currys. Dieser italienische Wein harmonisiert mit den würzigen Pastagerichten Süditaliens ebenso wie mit den aromatischen Käsesorten des Nordens.

Erkunden Sie den beliebten Primitivo mit allen seinen Facetten. Sie erhalten verschiedene der italienischen Rotweine im Shop von Weinzeche.de.