Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie   |  Frei Haus ab 75 EUR
VERSANDERFAHRUNG SEIT 1997   |  +49 (0) 201 - 55 00 24

 

Preise:

Alle Preise verstehen sich pro Flasche inkl. Mehrwertsteuer für eine Flaschengröße von 0,75 l, wenn nicht anders angegeben. Auf der Rechnung erfolgt ein gesonderter Ausweis der Mehrwertsteuer. Für Druckfehler bei den Preisangaben übernehmen wir keine Haftung. Da unser Sortiment eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr hat, müssen wir uns vorbehalten, einen Preis in Ausnahmefällen anzupassen. Wir behalten uns vor, während des laufenden Jahres Preise zu ändern.

Lieferung:

Ab einem Rechnungswert von € 75,00 (beliebig sortiert, jedoch in einer Lieferung) liefern wir frachtfrei innerhalb Deutschlands. Unter diesem Rechnungswert berechnen wir eine Pauschale von € 7,90 anteilige Fracht- und Verpackungskosten. Kann bei der Empfängeradresse nicht ständig Ware entgegen genommen werden, nennen Sie uns bitte eine zweite Lieferanschrift, da wir eine zweite Anlieferung erneut in Rechnung setzen müssen. Falls auf der Produktseite nicht ausdrücklich anders vermerkt, beträgt die Lieferzeit 1-2 Werktage. Sofern Ihre Bestellung Waren umfasst, deren Verkauf Altersbeschränkungen unterliegt, stellen wir durch den Einsatz eines zuverlässigen Verfahrens unter Einbeziehung einer persönlichen Identitäts- und Altersprüfung sicher, dass der Besteller das erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Zusteller übergibt die Ware erst nach erfolgter Altersprüfung und nur an den Besteller persönlich. Die Frist für die Lieferung beginnt am Tag nach Vertragsschluss. Die Lieferfrist endet am darauf folgenden fünften Tag. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. Bei Lieferverzögerungen werden wir Sie umgehend Informieren. Sollte die Ware bei Eingang Ihrer Bestellung nicht mehr vorrätig sein, werden wir Sie unverzüglich kontaktieren, um die Bestellung zu stornieren.

Lieferung ins Ausland:

Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an. Weitere Informationen zu Zöllen finden Sie beispielsweise unter:


Versandkostentabelle:

Flaschenanzahl

Zone 1

Zone 2

Zone 3

Zone 4

  (EU) (Europa ohne EU) (Welt) (Rest der Welt)
         
bis 5 Fl. 16,00 29,00 34,00 39,00
6er Karton 21,00 34,00 44,00 54,00
12er Karton 31,00 44,00 64,00 84,00



Länder Zone 1 (EU):

Belgien, Bulgarien, Dänemark (außer Färöer, Grönland), Estland, Finnland (außer Ålandinseln), Frankreich (außer überseeische Gebiete und Departements), Griechenland (außer Berg Athos), Großbritannien (außer Kanalinseln), Irland, Italien (außer Livigno und Campione d'Italia), Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande (außer außereuropäische Gebiete), Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (außer Kanarische Inseln, Ceuta + Melilla), Tschechische Republik, Ungarn, Zypern/Republik (außer Nordteil)

Länder Zone 2 (Europa ohne EU):

Alandinseln (Finnland), Andorra, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bosnien-Herzegowina, Färöer-Inseln (DK), Georgien, Gibraltar (GB), Grönland (DK), Guernsey (GB), Island, Jersey (GB), Kasachstan , Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Moldau (Republik), Montenegro (Republik), Norwegen, Russische Föderation, San Marino, Schweiz, Serbien (Republik), Türkei, Ukraine, Vatikanstadt, Weißrussland.

Länder Zone 3 (Welt):

Ägypten, Algerien, Bahrain, Iran, Irak, Israel, Jemen, Jordanien, Kanada, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Oman, Saudi-Arabien, Syrien Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate.

Länder Zone 4 (Rest-Welt):

Alle Länder und Gebiete, die nicht den Zonen 1, 2 oder 3 zugeordnet sind.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie unsere telefonische Hotline +49 201-55 00 24 zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten:
Mo-Fr: 10-18 Uhr und Sa: 10-14 Uhr oder per E-Mail an service@weinzeche.de



» Lieferbedingungen drucken

» Lieferbedingungen speichern (PDF)


Um die zum Download angebotenen PDF-Dateien zu öffnen, benötigen Sie das Zusatzprogramm Adobe Acrobat Reader, welches Sie im Internet kostenfrei herunterladen können.
Die aktuelle Version des Acrobat Reader finden Sie hier.

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In aufsteigender Reihenfolge
FILTER
Erzeugnis aus
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In aufsteigender Reihenfolge
Weinanbau in der Pfalz

Ratgeber: Pfalz Wein

Die schöne Pfalz ist das zweitgrößte Weinbaugebiet Deutschlands. Mit einem geringen Unterschied zu Rheinhessen verfügt die Pfalz über Anbauflächen von 228 km². Mit der beeindruckenden Zahl von 100 Mio. Rebstöcken wird zudem deutlich, wie viele Winzer sich dem Weinanbau widmen. Die etwa 3600 Winzerbetriebe produzieren 2,5 Mio. Hektoliter Wein. Die Pfalz gehört zu den Anbauregionen, die mit einem Verhältnis von 60:40 etwas mehr Weißwein als Rotwein anbauen.

Die Weinanbauflächen nehmen rund fünf Prozent der Gesamtfläche der Region Pfalz ein. Es arbeiten 144 Ortschaften an Rebhängen, die vorrangig in der Süd- und Vorderpfalz zu finden sind. Als eine der wichtigsten Weinbauregionen führt natürlich auch die Deutsche Weinstraße durch die Pfalz. Gerade hier befinden sich geographisch günstige Voraussetzungen für den deutschen Weinbau. Viele Sonnenstunden sorgen für ein mildes Klima, das gern auch als fast mediterran bezeichnet wird. Tatsache ist, dass den Rebstöcken auch die Höhenmeter zugute kommen, wobei die Böden im nördlichen Teil der Weinstraße etwas nährstoffärmer sind als die im Süden. Die Struktur der Böden weist Unterschiede auf und bringt die knackige Struktur der Pfälzer Weine mit: Die Rebstöcke in leichteren Böden müssen tiefer wurzeln. Nur so gelingt die Versorgung mit dem notwendigen Nass, das gleichzeitig auch den Vorteil hat, viele Mineralien aufnehmen zu können. Gleichzeitig sind die Erträge höher und machen die Orte zwischen Bad Dürkheim und Neustadt zu wahren Spitzenstandorten.

Rebsorten in der Pfalz

Weiße Trauben: Zugelassen sind 64 weiße Rebsorten und 62 rote Rebsorten, die den Rebsortenspiegel in der Pfalz beschreiben. Natürlich ist der Riesling die meist angebaute Rebsorte in der Pfalz. Die weiße Traubensorte nimmt fast 22 Prozent der gesamten Pfälzer Anbaufläche ein. Bekannt ist der Riesling für seine säurebetonte Struktur und den knackigen Charakter. Es folgt die Müller-Thurgau Rebe, auch als Rivaner bekannt, und nimmt eine Fläche von 23.264 Hektar ein. Weitere ganz typische Rebsorten für die Region Pfalz sind die Kerner Trauben und der Weiß- bzw. Grauburgunder, der Gewürztraminer, die Scheurebe und die Morio-Muskat. Während der Norden der Pfalz vom Riesling dominiert wird, ist es im Süden die Müller-Thurgau Traube sowie der Chardonnay und der Muskateller. In kleineren Mengen gehören zum Sortiment der Pfälzer Weine auch die Auxerrois, Bacchus, Sauvignon Blanc, Ortega und Huxelrebe.

Rote Trauben: Die junge Dornfelder Rebsorte rangelt in den letzten Jahren mit der Portugieser Traube um den ersten Platz der roten Trauben in der Pfalz. Die Portugieser ist einerseits ziemlich anspruchslos und bringt daher gute Erträge, die Dornfelder Traube wieder hat sich von einer speziell gezüchteten Mischsorte zu einem etablierten Wein entwickelt, den einige Winzer sogar als sortenreinen Wein herstellen. Immerhin sind es 3.240 Hektar Rebfläche, die mit der Dornfelder Traube bepflanzt sind. Danach folgen der Spätburgunder, natürlich der Cabernet Sauvignon , Merlot, St. Laurent und Regent. Weitere rote Rebsorten sind der Rote Muskateller, Blauer Silvaner, Trollinger, Wildmuskat, Domina und Baron.

Historisches Weingut in der Pfalz: Anselmann

Ein Highlight unter den Winzern in der Pfalz: Das Weingut Anselmann an der südlichen Weinstraße. Seit Jahrhunderten besteht dieses Juwel in der Pfalz und hat seine erste urkundliche Erwähnung im Jahre 1126. Auf mehr als 100 Hektar Rebfläche finden sich zahlreiche Rebsorten und beste Lagen, wie zum Beispiel der Edesheimer Rosengarten, Flemlinger Bischofskreuz und Edesheimer Ordensgut, um nur einige der Spitzenlagen vom Weingut Anselmann zu nennen. Es ist eines der wenigen Weingüter, bei denen sich der Rebsortenspiegel von weißen und roten Trauben die Waage hält. Wie in der gesamten Pfalz steht der Riesling an der Spitze, gefolgt vom Müller-Thurgau und vom Sauvignon Blanc. Ihnen folgen Grauburgunder, Johanniter, Weißburgunder, Kerner, Cabernet Blanc und Gewürztraminer. Rote Rebsorten finden mit Cabernet Sauvignon, Merlot, Portugieser, St. Laurent und Spätburgunder großen Anklang. Der Dornfelder wird im Weingut Anselmann sogar zum reinsortigen Rotwein „Anselmann Dornfelder Pfalz“ verarbeitet. Ein junger, moderner Rotwein, der sich zum Essen eignet oder an gemütlichen Abenden.

Der Anselmann Edesheimer Rosengarten Riesling Spätlese wiederum gehört zu den Klassikern der deutschen Weißweine. Mit feinem Säureverhältnis, abgestimmt auf Aromen und seidiger Struktur ist der Edesheimer Rosengarten von Anselmann ein Meisterstück, das zu Recht mehrfach prämiert wurde.

Verkostung von Pfalz Wein

Die Jungwinzer kommen!

Im Vergleich zu Anselmann spielt das Weingut Johannes Hörner in einer anderen Liga, nämlich in der der erfolgreichen Jungwinzern. Johannes Hörner hat es geschafft, mit seinen Weinen in kurzer Zeit Aufmerksamkeit zu erzeugen. Sein Weißburgunder zeigt die Kompetenz der deutschen Jungwinzer. Dank vielfältiger Aromen und einem harmonischen Säurespiel ist dieser Pfälzer Wein ein willkommener Begleiter zu leichten Gerichten.

Die Weinzeche mit ausgewählten Pfälzer Weinen

Wie Sie sehen, die Produktpalette der Pfälzer Weine ist umfassend und sehr interessant. Zwischen geschätzten Klassikern dringen auch moderne Weine in den Vordergrund, die einerseits den Charakter der Region widerspiegeln und gleichzeitig den modernen Geschmack treffen. In der Weinzeche können Sie Pfalz Wein kaufen, wählen Sie Pfälzer Weißwein, deutschen Rotwein oder knackigen Rosé als Aperitif!

JETZT 5€ GUTSCHEIN SICHERN
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.