Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie   |  Frei Haus ab 75 EUR
VERSANDERFAHRUNG SEIT 1997   |  +49 (0) 201 - 55 00 24

 

Preise:

Alle Preise verstehen sich pro Flasche inkl. Mehrwertsteuer für eine Flaschengröße von 0,75 l, wenn nicht anders angegeben. Auf der Rechnung erfolgt ein gesonderter Ausweis der Mehrwertsteuer. Für Druckfehler bei den Preisangaben übernehmen wir keine Haftung. Da unser Sortiment eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr hat, müssen wir uns vorbehalten, einen Preis in Ausnahmefällen anzupassen. Wir behalten uns vor, während des laufenden Jahres Preise zu ändern.

Lieferung:

Ab einem Rechnungswert von € 75,00 (beliebig sortiert, jedoch in einer Lieferung) liefern wir frachtfrei innerhalb Deutschlands. Unter diesem Rechnungswert berechnen wir eine Pauschale von € 7,90 anteilige Fracht- und Verpackungskosten. Kann bei der Empfängeradresse nicht ständig Ware entgegen genommen werden, nennen Sie uns bitte eine zweite Lieferanschrift, da wir eine zweite Anlieferung erneut in Rechnung setzen müssen. Falls auf der Produktseite nicht ausdrücklich anders vermerkt, beträgt die Lieferzeit 1-2 Werktage. Sofern Ihre Bestellung Waren umfasst, deren Verkauf Altersbeschränkungen unterliegt, stellen wir durch den Einsatz eines zuverlässigen Verfahrens unter Einbeziehung einer persönlichen Identitäts- und Altersprüfung sicher, dass der Besteller das erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Zusteller übergibt die Ware erst nach erfolgter Altersprüfung und nur an den Besteller persönlich. Die Frist für die Lieferung beginnt am Tag nach Vertragsschluss. Die Lieferfrist endet am darauf folgenden fünften Tag. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. Bei Lieferverzögerungen werden wir Sie umgehend Informieren. Sollte die Ware bei Eingang Ihrer Bestellung nicht mehr vorrätig sein, werden wir Sie unverzüglich kontaktieren, um die Bestellung zu stornieren.

Lieferung ins Ausland:

Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an. Weitere Informationen zu Zöllen finden Sie beispielsweise unter:


Versandkostentabelle:

Flaschenanzahl

Zone 1

Zone 2

Zone 3

Zone 4

  (EU) (Europa ohne EU) (Welt) (Rest der Welt)
         
bis 5 Fl. 16,00 29,00 34,00 39,00
6er Karton 21,00 34,00 44,00 54,00
12er Karton 31,00 44,00 64,00 84,00



Länder Zone 1 (EU):

Belgien, Bulgarien, Dänemark (außer Färöer, Grönland), Estland, Finnland (außer Ålandinseln), Frankreich (außer überseeische Gebiete und Departements), Griechenland (außer Berg Athos), Großbritannien (außer Kanalinseln), Irland, Italien (außer Livigno und Campione d'Italia), Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande (außer außereuropäische Gebiete), Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (außer Kanarische Inseln, Ceuta + Melilla), Tschechische Republik, Ungarn, Zypern/Republik (außer Nordteil)

Länder Zone 2 (Europa ohne EU):

Alandinseln (Finnland), Andorra, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Berg Athos (GR), Bosnien-Herzegowina, Campione d'Italia (IT), Ceuta (E), Färöer-Inseln (DK), Georgien, Gibraltar (GB), Grönland (DK), Guernsey (GB), Island, Jersey (GB), Kanarische Inseln (E), Kasachstan , Kosovo (serbische Provinz), Kroatien, Liechtenstein, Livigno (IT), Mazedonien, Melilla (E), Moldau (Republik), Montenegro (Republik), Norwegen, Russische Föderation, San Marino, Schweiz, Serbien (Republik), Türkei, Ukraine, Vatikanstadt, Weißrussland, Zypern/Republik (Nordteil).

Länder Zone 3 (Welt):

Ägypten, Algerien, Bahrain, Iran, Irak, Israel, Jemen, Jordanien, Kanada, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Oman, Saudi-Arabien, Syrien Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate.

Länder Zone 4 (Rest-Welt):

Alle Länder und Gebiete, die nicht den Zonen 1, 2 oder 3 zugeordnet sind.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie unsere telefonische Hotline +49 201-55 00 24 zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten:
Mo-Fr: 10-18 Uhr und Sa: 10-14 Uhr oder per E-Mail an service@weinzeche.de



» Lieferbedingungen drucken

» Lieferbedingungen speichern (PDF)


Um die zum Download angebotenen PDF-Dateien zu öffnen, benötigen Sie das Zusatzprogramm Adobe Acrobat Reader, welches Sie im Internet kostenfrei herunterladen können.
Die aktuelle Version des Acrobat Reader finden Sie hier.

Bestseller aus der Kategorie Wein

Das Land Italien bietet ein große Auswahl an Rotweinen, Weißweinen und vielem mehr von höchster Qualität und hervorragendem Geschmack.
Mehr erfahren >>

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In aufsteigender Reihenfolge
FILTER

Ihre Filter

  1. Diesen Artikel entfernenErzeugnis aus: Italien
  • Alois Lageder Sauvignon Blanc
    13,90 €
    (18,53 €/ 1l)
    Südtirol
    2016
    Alois Lageder
    Artikel-Nr.: 14175
    13,90 €
    (18,53 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Alois Lageder Chardonnay
    12,50 €
    (16,67 €/ 1l)
    Südtirol
    2016
    Alois Lageder
    Artikel-Nr.: 14174
    12,50 €
    (16,67 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Borgo Molino Pink Cuvée Venti2 Rosé Spumante Brut
    11,90 €
    (15,87 €/ 1l)
    Venetien
    Borgo Molino
    Artikel-Nr.: 14076
    11,90 €
    (15,87 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Borgo Molino Motivo Prosecco Spumante Brut
    11,90 €
    (15,87 €/ 1l)
    Venetien
    Borgo Molino
    Artikel-Nr.: 14075
    11,90 €
    (15,87 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Olivini Lugana
    11,90 €
    (15,87 €/ 1l)
    Venetien
    2016
    Famiglia Olivini
    Artikel-Nr.: 14073
    11,90 €
    (15,87 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Prá Otto Soave Classico
    11,90 €
    (15,87 €/ 1l)
    Venetien
    2016
    Prà
    Artikel-Nr.: 14074
    11,90 €
    (15,87 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Schreckbichl Lagrein
    11,90 €
    (15,87 €/ 1l)
    Südtirol
    2016
    Schreckbichl Colterenzio
    Artikel-Nr.: 14005
    11,90 €
    (15,87 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Schreckbichl Altkirch Chardonnay
    9,90 €
    (13,20 €/ 1l)
    Südtirol
    2016
    Schreckbichl Colterenzio
    Artikel-Nr.: 13993
    9,90 €
    (13,20 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  • Schreckbichl Pfefferer Goldmuskateller
    11,00 €
    (14,67 €/ 1l)
    Südtirol
    2016
    Schreckbichl Colterenzio
    Artikel-Nr.: 13992
    11,00 €
    (14,67 €/ 1l)
    Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. | zzgl. Versand
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In aufsteigender Reihenfolge

Ratgeber: Italienischer Wein

Ein köstlicher Wein zu einem geschmackvollen Essen – das ist in Italien Alltag und ein fester Bestandteil des Dolce Vita. Die Auswahl an Rebsorten, und damit auch an Weinen aus den verschiedensten Weinbaugebieten Italiens, ist dementsprechend umfangreich.  

Am häufigsten werden im Land von Pizza und Pasta dazu passende Rotweine produziert. Dabei kann es sich um frische, süße Primitivos handeln oder um körperreiche, trockene Rotweine. Weißwein bauen die Winzer auf kleineren Flächen aus, dennoch können sich auch die weißen Weine aus Italien sehen lassen. Das Äquivalent zum deutschen Sekt oder französischem Champagner ist der italienische Prosecco beziehungsweise der Spumante. Der Schaumwein begeistert den Genießer an einem lauen Sommerabend zu zweit ebenso wie zu größeren, feierlichen Anlässen. 

Die Klassifizierung italienischer Weine

Zwanzig Weinbauregionen und über 300 Rebsorten machen eine Klassifizierung der italienischen Weine unumgänglich. Drei Qualitätsstufen unterteilen die italienischen Tropfen. IGT ist die ursprüngliche Bezeichnung für Weine aus Anbaugebieten mit geschützter, geografischer Angabe. Dabei kann es sich sogar um hochwertige Weine handeln, die nur keine höhere Eingruppierung erfahren, weil sie aus anderen als den vorgeschriebenen Rebsorten bestehen. Sie sind in Italien allerorts beliebte Begleiter zum Essen.  

DOC, die Kurzform für Denominazione di origine controllata, ist das Gütesiegel für die kontrollierte Ursprungsbezeichnung. Nur Reben der bezeichneten und kontrollierten Region dürfen in einen DOC-Wein. DOCG, Denominazione di origine controllata e garantita, bezeichnete die kontrollierte und zugleich garantierte Herkunft und ist mit dem deutschen Prädikatswein vergleichbar. Bedingung für die begehrte Kennzeichnung mit einer Banderole am Flaschenhals ist die Abfüllung auf Flaschen direkt im Anbaugebiet. Alle anderen Weine ohne Klassifizierung sind Vini Comuni, also einfache Tafelweine, die die Italiener dennoch in Italien alltäglich genießen.  

Das Terroir der Weinbauregionen in Italiens Norden

Von Norden bis zur Stiefelspitze erstrecken sich vielfältige Weinbaugebiete, die sich durch ihre Bodenverhältnisse und das Klima unterscheiden. Dadurch entstehen die unterschiedlichsten Weine. Wie in Deutschland auch liegen die besseren Weinbaugebiete in den Hanglagen. Im Norden überzeugen die Weine aus den Regionen Südtirol, Piemont und Venetien. Aus Piemont kommen vor allem gehaltvolle, hochwertige italienische Rotweine aus der Nebbiolo Traube wie der Barbaresco oder Barolo. Die Rebsorte hat eine lange Reifedauer bis in den Oktober hinein. Die Weine sind dementsprechend reich an Tannin, vollmundig und ausdrucksstark. Der Barbaresco muss als DOCG Wein neun Monate im Holzfass reifen von insgesamt 26 Monaten. Der Barolo reift von 38 Monaten mindestens 18 Monate im Holzfass. Reif und fruchtig nach Pflaumen im Geschmack mit angenehmer Säure überzeugt der Barbera den Gaumen. Dabei hat er wenig Tannin, weshalb die Winzer der Appellation Piemont diese Rebsorte am häufigsten ausbauen. Der rubinrote Dolcetto kommt leichter daher. Trocken und dennoch weich überzeugt der angenehme Rotwein bereits nach kurzer Reifung von sechs Monaten bis zu einem Jahr.

Das Klima der Langhe Region, die von den ligurischen Alpen bis zur Po-Ebene reicht, wird auch durch verschiedene Flüsse beeinflusst. Die Region Piemont war einst ein Binnenmeer. Daher sind die Böden maritim mit Sand- und Kalksteinschichten. Im Westen heißen die kalkhaltigen Mergelböden Tortonium und bringen leichte, elegante Weine mit ausgeprägtem Bouquet hervor. Auf den Helvetium Böden im Osten entstehen schwere Weine mit langer Lagerfähigkeit und ausgeprägtem Charakter. Südtirol, Trentino und das Aostatal sind kleine Weinbaugebiete, die mehr Weißweine als Rotweine produzieren. Die Weißweine genießen dafür eine hohe Anerkennung. Sauvignon Blanc, Gewürztraminer und Chardonnay sind weltweit bekannte Rebsorten, die sich in den Weißweinen wiederfinden. Der Merlot ist aus den Cuvées des französischen Bordeaux bekannt. In Italien beeindruckt er dagegen als sortenreiner Rotwein und erhielt deswegen eine eigene Weinstraße, die Strada del Merlot in Venezien.

Italienischer Wein: Sangiovese mit der Leichtigkeit der Toskana

In Mittelitalien kommen hervorragende Weine aus der Toskana und Marken. Die Toskana produziert aus der Rebsorte Sangiovese nicht nur erstklassige Chiantis. Auch DOCG-Weine wie der Brunello Di Montalcino stammen aus der Toskana. Die Weine sind hellrot und haben einen hohen Tannin- und Säuregehalt bei vollmundigem Geschmack. Der Vino Nobile di Montepulciano ist dagegen rubinrot, reich im Bouquet und Geschmack. Er entsteht durch einen Verschnitt des Sangiovese mit anderen Rebsorten.

Auch der berühmte Chianti entsteht durch Verschnitt. Die höchste Klassifikation hat der Chianti Classico DOCG, der einen schwarzen Hahn, den Gallo Nero als Banderole hat. Er besteht zu mindestens 80 Prozent aus der Rebsorte Sangiovese und ansonsten aus anderen roten Rebsorten. Der leichte, fruchtige und frische Chianti Classico lagert ein Jahr, als Riserva zwei Jahre und als Gran Selezione sogar 30 Monate. Der Chianti DOCG entsteht außerhalb der Classico-Gebiete. Er darf bis zu zehn Prozent Anteil an weißen Rebsorten enthalten. Dadurch entstehen weiche, samtige Weine, die fruchtig sind und wenige Tannine enthalten. Vino Santo heißen die süßen Dessertweine, die aus dem Trebbiano Toscano und der Malvasia Traube entstehen.

Der Süden Italiens – trockenes Klima und Wärme für vollmundige Weine

Sizilien ist flächenmäßig das größte Weinbaugebiet Italiens. Trotzdem war lange Zeit nur der Süßwein Marsala der Insel bekannt. Apulien produziert den meisten Wein in Italien. Es hat eine relativ flache Landschaft mit Hochebenen statt Bergen. Wenig Niederschlag, ein heißes Klima und die Sciroccowinde sorgen an der Adria Küste für ein schnelles Wachstum der vielen Rebsorten. Künstliche Bewässerung ist hier unerlässlich. Besonders Primitivo und Negroamaro entwickeln sich in diesem Terroir prächtig. Der Primitivo heißt in Kalifornien Zinfandel und begeistert mit einem würzigen, verschwenderischen Aroma von dunklen Waldfrüchten, Zimt und Nelken sowie ein wenig Pfeffer.

Moderne Winzerbetriebe setzen inzwischen im Süden Italiens auf internationale Rebsorten ebenso wie auf den qualitativ hochwertigen Ausbau traditioneller Sorten wie Nero d’Avola oder Negroamaro. Die Winzer vinifizieren mit modernen Techniken und achten auf hohe Qualität. Selbst der Barrique-Ausbau ist im Süden Italiens angekommen.



Die Vielfalt der italienischen Weine können Sie ganz leicht kennenlernen. Darf es ein Barolo Rotwein zum Rinderbraten sein oder lieber ein italienischer Weißwein, zum Beispiel ein Chianti, zu Pizza oder Antipasti sein? Wie wäre es mit einem frischen Sauvignon Blanc zum leichten Fischgericht oder einem Primitivo zum Wildgericht. Ein Vino Santo begleitet das Dessert. Bei Weinzeche.de können Sie in aller Ruhe frische oder vollmundige Weine online kaufen

JETZT 5€ GUTSCHEIN SICHERN
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.