×
Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie   |  Frei Haus ab 125 EUR
Mo - Fr: 10-18 Uhr; Sa: 10-14 Uhr | +49 (0) 201 - 55 00 24
Versandinformationen werden geladen ..

Draft-Chardonnay

Draft-Chardonnay

Wohl jedem Genießer guter Weine ist sie bekannt: Die Rebsorte Chardonnay, aus der weltweit Weißwein produziert wird. Mit rund 200.000 Rebfläche rund um den Globus kann sie zweifellos als eine der populärsten Traubensorten bezeichnet werden. In nahezu jedem Wein produzierenden Land wird die Chardonnay angebaut. Sie eignet sich, um reinsortige Weißweine auszubauen und gilt auch als exzellenter Verschnittpartner. Von Südafrika bis in den hohen Norden in Frankreich wird die Chardonnay angebaut, selbst für edlen Champagner kommt sie in Frage. Sie entwickelt sehr gute Aromen und hat einen durchaus edlen Charakter. Daher geben Winzer ihr gern die Möglichkeit, im Chardonnay Barrique ihren aromatischen Charakter zu entwickeln.

In Deutschland war der Bestand der Chardonnay bis in den letzten Jahren sehr gering. Doch dieser Umstand ändert sich fast jährlich. Denn mehr und mehr deutsche Winzer entscheiden sich für die kraftvolle Traube. So wuchs die Rebfläche bis zum Jahr 2014 auf ca. 1.678 Hektar, was einen Anteil von 1,6 Prozent ausmacht. Zu finden ist die Chardonnay heute auch in der Südlichen Weinstraße der Pfalz.

Auf Platz 1 hält sich die Cabernet Sauvignon , ihr folgt die Rebsorte Merlot, dann die Airén, die Tempranillo und schließlich auf dem 5. Platz die Chardonnay. Dieser Platz ist beachtlich, wenn man bedenkt, dass für den Weinanbau rund 2000 Rebsorten verwendet werden. Große Berühmtheit erlangt die Chardonnay in Frankreich, in Weinbaugebieten wie Champagne, Chablis oder Puligny-Montrachet. In Australien sind es die Regionen in Tasmanien und vor allem Victoria, in denen die Chardonnay Traube aufgrund der günstigen klimatischen Verhältnisse heranwächst und zu einem wohlschmeckenden Wein veredelt wird. Selbst im fernen Neuseeland bauen Winzer in Marlborough Chardonnay, Riesling und Gewürztraminer an.

Merkmale und Eigenschaften der Chardonnay Sie bevorzugt kalkreichen oder wenigstens kalkhaltigen Boden. Dann bringt sie die besten Ergebnisse hervor, obwohl hier natürlich auch die klimatischen Verhältnisse eine zentrale Rolle spielen. Fakt ist jedoch auch, dass ihr ruhmreicher Erfolgsweg sich darauf begründet, dass sie trotz alledem auf fast jeder Art von Boden gedeiht und demzufolge Vielseitigkeit hervorbringt. Wichtig ist jedoch eine ausgezeichnete Wasserversorgung – vorzugsweise mit einem Boden, der tiefgründig ist. Durchgehend feuchte und kalkarme Böden sind für die Chardonnay daher nicht geeignet. Auch wenn die Chardonnay anfällig gegen die gefürchtete Grauschimmelfäule ist, so bietet sie dennoch eine große Breite für den Anbau. Das bedeutet, dass sie sowohl in Frankreich als auch in Deutschland, Chile oder Italien gedeiht und zu gewünschten Ergebnissen führt. Die Voraussetzung für eine gute Reife sind warme Lagen.

Es stehen keine Artikel entsprechend der Auswahl bereit.