Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie   |  Frei Haus ab 75 EUR
VERSANDERFAHRUNG SEIT 1997   |  +49 (0) 201 - 55 00 24

 

Preise:

Alle Preise verstehen sich pro Flasche inkl. Mehrwertsteuer für eine Flaschengröße von 0,75 l, wenn nicht anders angegeben. Auf der Rechnung erfolgt ein gesonderter Ausweis der Mehrwertsteuer. Für Druckfehler bei den Preisangaben übernehmen wir keine Haftung. Da unser Sortiment eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr hat, müssen wir uns vorbehalten, einen Preis in Ausnahmefällen anzupassen. Wir behalten uns vor, während des laufenden Jahres Preise zu ändern.

Lieferung:

Ab einem Rechnungswert von € 75,00 (beliebig sortiert, jedoch in einer Lieferung) liefern wir frachtfrei innerhalb Deutschlands. Unter diesem Rechnungswert berechnen wir eine Pauschale von € 7,90 anteilige Fracht- und Verpackungskosten. Kann bei der Empfängeradresse nicht ständig Ware entgegen genommen werden, nennen Sie uns bitte eine zweite Lieferanschrift, da wir eine zweite Anlieferung erneut in Rechnung setzen müssen. Falls auf der Produktseite nicht ausdrücklich anders vermerkt, beträgt die Lieferzeit 1-2 Werktage. Sofern Ihre Bestellung Waren umfasst, deren Verkauf Altersbeschränkungen unterliegt, stellen wir durch den Einsatz eines zuverlässigen Verfahrens unter Einbeziehung einer persönlichen Identitäts- und Altersprüfung sicher, dass der Besteller das erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Zusteller übergibt die Ware erst nach erfolgter Altersprüfung und nur an den Besteller persönlich. Die Frist für die Lieferung beginnt am Tag nach Vertragsschluss. Die Lieferfrist endet am darauf folgenden fünften Tag. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. Bei Lieferverzögerungen werden wir Sie umgehend Informieren. Sollte die Ware bei Eingang Ihrer Bestellung nicht mehr vorrätig sein, werden wir Sie unverzüglich kontaktieren, um die Bestellung zu stornieren.

Lieferung ins Ausland:

Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an. Weitere Informationen zu Zöllen finden Sie beispielsweise unter:


Versandkostentabelle:

Flaschenanzahl

Zone 1

Zone 2

Zone 3

Zone 4

  (EU) (Europa ohne EU) (Welt) (Rest der Welt)
         
bis 5 Fl. 16,00 29,00 34,00 39,00
6er Karton 21,00 34,00 44,00 54,00
12er Karton 31,00 44,00 64,00 84,00



Länder Zone 1 (EU):

Belgien, Bulgarien, Dänemark (außer Färöer, Grönland), Estland, Finnland (außer Ålandinseln), Frankreich (außer überseeische Gebiete und Departements), Griechenland (außer Berg Athos), Großbritannien (außer Kanalinseln), Irland, Italien (außer Livigno und Campione d'Italia), Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande (außer außereuropäische Gebiete), Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (außer Kanarische Inseln, Ceuta + Melilla), Tschechische Republik, Ungarn, Zypern/Republik (außer Nordteil)

Länder Zone 2 (Europa ohne EU):

Alandinseln (Finnland), Andorra, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bosnien-Herzegowina, Färöer-Inseln (DK), Georgien, Gibraltar (GB), Grönland (DK), Guernsey (GB), Island, Jersey (GB), Kasachstan , Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Moldau (Republik), Montenegro (Republik), Norwegen, Russische Föderation, San Marino, Schweiz, Serbien (Republik), Türkei, Ukraine, Vatikanstadt, Weißrussland.

Länder Zone 3 (Welt):

Ägypten, Algerien, Bahrain, Iran, Irak, Israel, Jemen, Jordanien, Kanada, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Oman, Saudi-Arabien, Syrien Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate.

Länder Zone 4 (Rest-Welt):

Alle Länder und Gebiete, die nicht den Zonen 1, 2 oder 3 zugeordnet sind.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie unsere telefonische Hotline +49 201-55 00 24 zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten:
Mo-Fr: 10-18 Uhr und Sa: 10-14 Uhr oder per E-Mail an service@weinzeche.de



» Lieferbedingungen drucken

» Lieferbedingungen speichern (PDF)


Um die zum Download angebotenen PDF-Dateien zu öffnen, benötigen Sie das Zusatzprogramm Adobe Acrobat Reader, welches Sie im Internet kostenfrei herunterladen können.
Die aktuelle Version des Acrobat Reader finden Sie hier.

Auf mehr als 100.000 Hektar Fläche werden in Deutschland verschiedenste Rebsorten angebaut. Als die wichtigsten deutschen Weinanbauregionen gelten Rheinhessen und die Pfalz.
Mehr erfahren >>

  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In aufsteigender Reihenfolge
FILTER

Ihre Filter

  1. Diesen Artikel entfernenErzeugnis aus: Deutschland
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4
  5. 5

In aufsteigender Reihenfolge

Ratgeber: Deutsche Weine

Ohne Zweifel spielt Deutschland als Weinbauregion eine wichtige Rolle auf dem internationalen Markt. Und auch wenn vielen Weinfreunden hauptsächlich Weine aus der Pfalz, Rheinhessen oder der Mosel bekannt sind, gibt es 13 weitere Anbaugebiete in Deutschland. Aufgrund ihrer regionalen Produktion werden sie in Prädikats- und Qualitätswein unterteilt. Rebsorten erfreuen sich in Deutschland an der Vielfältigkeit der Böden, vielen Sonnenstunden und idealen Gesamtbedingungen für den Weinbau. Weinhänge lassen sich an Steilhängen und sehr guten Terrassenlagen finden. Als nördlichste Weinregion in ganz Europa profitieren die Trauben von milden Temperaturen. Lange Reifezeiten erzeugen filigrane Aromen mit vergleichsweise geringem Alkoholgehalt. Aus diesem Grund sind deutsche Weine als fruchtig und vor allem leicht bekannt. Charakteristisch bilden sie Eleganz, Mineralität und ein feines Säurespiel aus. Dank dieser sehr guten Bedingungen werden in Deutschland Weißwein , Rotwein und spritziger Rosé hergestellt.

Deutscher Weinbau | Wo sich Tradition und Moderne verbinden

Rebstöcke verlangen karge Böden, angereichert mit natürlichen Mineralien. Mit einer Mischung aus Tonschiefer, Muschelkalk, Löss und Lehm finden Weißwein- und Rotweintrauben ideale Bedingungen vor. Sie bilden die Basis der regionaltypischen Charaktere eines Dornfelders oder Rieslings. Weißweine haben in Deutschland lange Tradition, dank dem Mut junger Winzer Veränderungen in der Weinlandschaft herbeizuführen, werden seit den letzten Jahrzehnten auch Rotweine angebaut und in einer Abfüllung auf den Markt gebracht. Hier sind es vor allem die Jungwinzer, die sich an neue Kreationen wagen und Genießer mit leidenschaftlich komponierten Aromen überraschen. Dank ihnen bekommt der Weinbau in Deutschland neue Facetten, die sich ebenso international durchsetzen können.

Der Überblick deutscher Rebflächen

Die gesamten Rebflächen in Deutschland betragen ca. 102.000 Hektar. Rheinhessen nimmt mit rund 26.685 Hektar den höchsten Anteil ein. Produziert werden hier jährlich rund 2.600 000 Hektoliter, was einer Menge von durchschnittlich 101 Liter pro Hektar entspricht. Dies ist fast die doppelte Menge an Wein, die deutsche Weinbauern gegenüber ihren italienischen Kollegen herausholen. Mit 22.885 Hektar folgt die Pfalz auf den zweiten Platz der großen Weinbaugebiete Deutschlands. Hier sind es 2.356.593 hl/ha, die als guter Wein die Kellereien verlassen. Ihm folgt Baden mit 15.429 Hektar Rebflächen und einer Jahresproduktion von 1.169.209. Württemberg, Mosel, Franken, Nahe und Rheingau gehören zu den nächstgrößeren Weinregionen. Im Rheingau sind es noch 3076 Hektar, darauf folgen alle anderen deutschen Weingebiete mit weitaus kleineren Flächen. Die Hessische Bergstraße ist mit 431 Hektar die kleinste der 13 Weinregionen Deutschlands. Angebaut werden mehr als 100 verschiedene Rebsorten. Um Ihnen einen Überblick über die in Deutschland angebauten Rebsorten zu geben, hier eine Liste der wichtigsten Traubensorten:

Weißweinsorten: Blauer Silvaner - Chardonnay - Auxerrois - Arnsburger - Gewürztraminer - Gelber Muskateller - Huxelrebe - Goldriesling - Riesling - Rieslaner - Ortega - Sauvignon Blanc - Silvaner - Schönburger - Sauvignon Gris - Veltliner - Weißer Burgunder - Kerner - Bacchus

Rotweinsorten: Portugieser - Spätburgunder - Blauburgunder - Cabernet Dorsa - Dornfelder - Muskat-Trollinger - Merlot - Zweigelt - St. Laurent - Palas - Hegel - Frühburgunder

Mosel-Saar-Ruwer mit historisch deutschen Weinen

Eine der kleineren Weinregionen, aber dennoch von großer Bedeutung, ist die Region Mosel-Saar-Ruwer. Bedeutsam ist sie deshalb, weil die Moselregion als eines der ältesten Weinbaugebiete Europas gilt. Klima und Böden sind ideal, und das schätzten wohl schon die Römer. Denn seit jeher wird hier bereits deutscher Wein angebaut. Archäologische Funde bezeugen historische Siedlungen, die bis zu 2000 Jahre zurückliegen. In diesem Zusammenhang sind Keltereianlagen aus der Antike für den Weinfreund sicher von Interesse. Mit der ältesten Stadt Deutschlands – Trier – sind die Winzer der Region besonders stolz auf ihr historisches Erbe.

Deutsche Weine von traditioneller Herkunft

Zu den außergewöhnlichsten Weinhäusern zählt das Van Volxem Weingut. Hier wird der klassische Riesling zu einem erstklassigen Riesling Brut verarbeitet. In Kooperation mit Markus Molitor arbeiten beide Weingüter an einer Rekultivierung der Weinlage Geisberg an der Saar. Hoch aromatische Trauben gären im Holzfass und entwickeln während der zweiten Gärung das prickelnd frische Geschmackserlebnisse. Lassen Sie sich von reifen Fruchtaromen verführen, ein deutscher Sekt, der mit weicher Struktur den Gaumen verwöhnt. Van Volxem ist ein traditionell geführtes Weinhaus und wird mit Auszeichnungen internationaler Kritiker für seine Weine und Schaumweine geehrt. Weltklasse Lagen wie Ockfener Bockstein oder Scharzhofberg gehören dem Weingut Van Volxem an.

Deutsche Weine: Gewürztraminer, so echt, so gut

Aromatisch und leicht kann eine Flasche Gewürztraminer zu vielen Anlässen geöffnet werden. Aufmerksamkeit erregen hier Weine von Lisa Bunn, denn Sie hat dem Gewürztraminer zu neuem Gesicht verholfen. Er ist für seine Facetten und Aromatik bekannt, ein leichter Wein unter den vielen Weinen aus Deutschland. Der Shootingstar unter den Jungwinzern nennt die Traube schlichtweg um und benennt sie als Gewürzschlawiner. Was bleibt ist eine Überraschung an Aromen von Orangenkonfitüre, reifem Kernobst und Muskatnuss. In der Geschmacksrichtung trocken eignet er sich zu intensivem Rohmilchkäse oder zu Pasta.

Was wäre der Weinbau ohne rote Weine oder Rosé?

Deutschland als Weinland bietet mittlerweile auch sehr gute Rotweine an. Aus der Pfalz vom Weingut Knab kommt der Endinger Engelsberg. Ein Spätburgunder, der es mit internationalen Weinen aufnehmen kann und Sie mit feiner Aromatik verwöhnt. Ein intensives Bouquet von Kirsche, Himbeere und Brombeere eröffnet das Geschmacksspiel dieses Burgunders. Spricht man von deutschen Weinen, dürfen die beliebten Roséweine natürlich nicht fehlen. Eine gelungene Kompostion ist der Seehofpferdchen Rosé vom Weingut Seehof. Für luxuriöse Geschmacksnoten kombiniert Florian Fauth Spätburgunder, Cabernet Sauvignon und Portugieser zu einem aromatischen Wein mit knackiger Mineralität. Der Jungwinzer gehört zu einem der Top Weingüter, denn seine frischen Weine begeistern nicht nur Genießer, sondern auch die Fachwelt.

Jetzt deutsche Weine kaufen und genießen!

Die Weinzeche hat Ihnen ein interessantes Sortiment an deutschen Weinen zusammengestellt. Genießen Sie klassisch deutsche Weine wie den Riesling oder probieren Sie Weine von Jungwinzern, wie beispielsweise die hervorragenden Weine vom Weingut Diehl oder vom Weingut Emil Bauer , die mit herausragenden Kompositionen Aufmerksamkeit erregen! Bei uns kaufen Sie deutsche Weine mit hohem Qualitätsanspruch. Jeder Wein hat seinen eigenen Charakter und findet den Weg zum Genießer. Deshalb gilt: Heute deutsche Weine kaufen, morgen gut gekühlt genießen!

JETZT 5€ GUTSCHEIN SICHERN
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.