Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie   |  Frei Haus ab 75 EUR
VERSANDERFAHRUNG SEIT 1997   |  +49 (0) 201 - 55 00 24

 

Preise:

Alle Preise verstehen sich pro Flasche inkl. Mehrwertsteuer für eine Flaschengröße von 0,75 l, wenn nicht anders angegeben. Auf der Rechnung erfolgt ein gesonderter Ausweis der Mehrwertsteuer. Für Druckfehler bei den Preisangaben übernehmen wir keine Haftung. Da unser Sortiment eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr hat, müssen wir uns vorbehalten, einen Preis in Ausnahmefällen anzupassen. Wir behalten uns vor, während des laufenden Jahres Preise zu ändern.

Lieferung:

Ab einem Rechnungswert von € 75,00 (beliebig sortiert, jedoch in einer Lieferung) liefern wir frachtfrei innerhalb Deutschlands. Unter diesem Rechnungswert berechnen wir eine Pauschale von € 7,90 anteilige Fracht- und Verpackungskosten. Kann bei der Empfängeradresse nicht ständig Ware entgegen genommen werden, nennen Sie uns bitte eine zweite Lieferanschrift, da wir eine zweite Anlieferung erneut in Rechnung setzen müssen. Falls auf der Produktseite nicht ausdrücklich anders vermerkt, beträgt die Lieferzeit 1-2 Werktage. Sofern Ihre Bestellung Waren umfasst, deren Verkauf Altersbeschränkungen unterliegt, stellen wir durch den Einsatz eines zuverlässigen Verfahrens unter Einbeziehung einer persönlichen Identitäts- und Altersprüfung sicher, dass der Besteller das erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Zusteller übergibt die Ware erst nach erfolgter Altersprüfung und nur an den Besteller persönlich. Die Frist für die Lieferung beginnt am Tag nach Vertragsschluss. Die Lieferfrist endet am darauf folgenden fünften Tag. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. Bei Lieferverzögerungen werden wir Sie umgehend Informieren. Sollte die Ware bei Eingang Ihrer Bestellung nicht mehr vorrätig sein, werden wir Sie unverzüglich kontaktieren, um die Bestellung zu stornieren.

Lieferung ins Ausland:

Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an. Weitere Informationen zu Zöllen finden Sie beispielsweise unter:


Versandkostentabelle:

Flaschenanzahl

Zone 1

Zone 2

Zone 3

Zone 4

  (EU) (Europa ohne EU) (Welt) (Rest der Welt)
         
bis 5 Fl. 16,00 29,00 34,00 39,00
6er Karton 21,00 34,00 44,00 54,00
12er Karton 31,00 44,00 64,00 84,00



Länder Zone 1 (EU):

Belgien, Bulgarien, Dänemark (außer Färöer, Grönland), Estland, Finnland (außer Ålandinseln), Frankreich (außer überseeische Gebiete und Departements), Griechenland (außer Berg Athos), Großbritannien (außer Kanalinseln), Irland, Italien (außer Livigno und Campione d'Italia), Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande (außer außereuropäische Gebiete), Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (außer Kanarische Inseln, Ceuta + Melilla), Tschechische Republik, Ungarn, Zypern/Republik (außer Nordteil)

Länder Zone 2 (Europa ohne EU):

Alandinseln (Finnland), Andorra, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bosnien-Herzegowina, Färöer-Inseln (DK), Georgien, Gibraltar (GB), Grönland (DK), Guernsey (GB), Island, Jersey (GB), Kasachstan , Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Moldau (Republik), Montenegro (Republik), Norwegen, Russische Föderation, San Marino, Schweiz, Serbien (Republik), Türkei, Ukraine, Vatikanstadt, Weißrussland.

Länder Zone 3 (Welt):

Ägypten, Algerien, Bahrain, Iran, Irak, Israel, Jemen, Jordanien, Kanada, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Oman, Saudi-Arabien, Syrien Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate.

Länder Zone 4 (Rest-Welt):

Alle Länder und Gebiete, die nicht den Zonen 1, 2 oder 3 zugeordnet sind.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie unsere telefonische Hotline +49 201-55 00 24 zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten:
Mo-Fr: 10-18 Uhr und Sa: 10-14 Uhr oder per E-Mail an service@weinzeche.de



» Lieferbedingungen drucken

» Lieferbedingungen speichern (PDF)


Um die zum Download angebotenen PDF-Dateien zu öffnen, benötigen Sie das Zusatzprogramm Adobe Acrobat Reader, welches Sie im Internet kostenfrei herunterladen können.
Die aktuelle Version des Acrobat Reader finden Sie hier.

Die französische Weinregion Bergerac ist bekannt für seine ausgezeichneten, mit höchster Sorgfalt hergestellten Weine.
Mehr erfahren >>

In aufsteigender Reihenfolge
FILTER

Ihre Filter

  1. Diesen Artikel entfernenRegion: Bergerac (Südwesten)
Erzeugnis aus
Geschmack

In aufsteigender Reihenfolge
Weinanbau in Bergerac

Ratgeber: Bergerac Wein

Mit der Nähe zum Weinbaugebiet Bordeaux schmiegt sich Bergerac als natürliche Fortsetzung durch die Region. Damit schließt sich Bergerac noch näher an die spanische Grenze an. Das Département Dordogne und die Stadt Bergerac sind das Zentrum der gleichnamigen Weinregion. Auf 12.000 Hektar Rebfläche werden nahezu identische Rebsorten wie in Bordeaux angebaut. Die Gesamtproduktion teilt sich in 360.000 Hektoliter Rotwein, 250.00 Hektoliter Weißwein sowie 23.000 Hektoliter Roséwein auf. Zusätzlich stellen die Winzer hier auch wohlschmeckende Schaumweine her. Faszinierend ist die Tatsache, dass hier in Bergerac schon seit dem Mittelalter Wein hergestellt wurde. Dies geht sogar in die französisch-englische Geschichte ein, denn Bergerac nutzte sehr intelligent die Privilegien, die die Stadt als Vorposten der englischen Krone erhielt. So durfte die Region eigene Weine nach Übersee verschiffen – und stand mit diesem Vorrecht über der Weinregion Bordeaux. Ein geschickter Schachzug, der bis in das 16. Jahrhundert andauerte und indirekt dem Weinanbau von Bergerac dienlich war. Die Winzer schauen deshalb noch heute stolz auf ihre Historie zurück.

Die Weinregion Bergerac im Département Dordogne

Positiver Aspekt von Bergerac ist die Weitläufigkeit vorhandener Rebflächen. Von der Stadt Bergerac am Fluss Dordogne bis zum südlichsten Zipfel sind es 350 km, hier findet sich die Appellation Irouléguy. Beeinflusst wird der Weinanbau durch ozeanische Einflüsse. Während die Tage warm und angenehm sind, kühlen die Trauben in der Nacht durch kühlen Wind des Meeres ab. Aufgrund der heißen Sommermonate entwickeln die Trauben einen etwas höheren Alkoholgehalt als im nahegelegenen Bordeaux. Im Frühjahr und spätem Herbst bekommt das Land durch starke Niederschläge ausreichend Feuchtigkeit. Im Norden von Bergerac wachsen auf sandigen Kiesböden die roten Rebsorten heran. Geht man flussabwärts ändert der Boden seine Eigenschaft zu Kalkgestein, das mit schwerem, roten Lehm andere Bedingungen schafft. Daher wächst hier die weiße Rebsorte Montravel heran. Gleichzeitig ist diese Region ideal für edelsüße Weißweine aus Monbazillac. In dieser Appellation gedeihen die edelfaulen Trauben wie Muscadelle, Sémillon oder Sauvignon Blanc.
Bis auf Haut-Montravel und Côtes de Montravel handelt es sich bei den Appellationen um AOC Gebiete. Namentlich zählen dazu Bergerac, Pécharmant, Monbazillac, Saussignac, Montravel und Rosette.

Rebsorten in Bergerac

Ähnlich wie Bordelais bauen die Winzer mehrheitlich Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc für beliebte französischen Rotweine an. Von geringerer Bedeutung, doch mit unvergleichlich gutem Geschmack gedeiht hier auch die Malbec, die ohnehin zu den alten französischen Rebsorten gehört. Insofern hat diese Rebsorte in Bergerac auch ihre Heimat gefunden. Das Château Tour des Gendres verwendet Malbec beispielsweise im klassischen Verschnitt mit Merlot. Die fruchtige Note des Merlot wird durch die Würze der Malbec wunderbar ergänzt.
Eine weitere Traube, die ebenso typisch für den Südwesten Frankreichs ist, heißt Fer Servadou. Vermutungen besagen sogar, dass die Fer Servadou in Bergerac ihren Ursprung hat. Ferner hat diese besonders alte Rebsorte eine tiefe Verwandtschaft mit Cabernet Sauvignon.
Für den Weißwein aus Bergerac wächst Sauvignon Blanc heran. Liebhaber der süßen Weine erfreuen sich an der Muscadelle und Sémillon Traube. Ebenfalls zugelassen, wenn auch in kleinem Maße sind Ondenc, Chenin Blanc sowie Ugni Blanc. Für die Süßweine aus der französischen Weinregion Bergerac wird ein Zuckergehalt von 246g/l erwartet, dies bereits vor der Gärung. Nach der Gärung weist dieser Süßwein einen Mindestalkoholgehalt von 12,5 % auf. Mit einem höheren Gehalt von mindestens 15 % werden „Taste d'or“ Weine bezeichnet. Während ihrer Lagerung von wenigstens drei Jahren entwickelt der Monbazillac ein exzellentes Aroma und wird gerne zu Blauschimmelkäse oder anderen Käsesorten verzehrt.

Weingüter in Bergerac

Château Tour des Gendres: Angebaut werden auf dem Château Tour des Gendres Rotwein, Weißwein sowie Roséwein. Reben wie Merlot, Malbec und Cabernet Franc gedeihen bereits seit mehr als 20 Jahren und erzeugen dank der leidenschaftlichen Arbeit von Luc de Conti gute Ernten. Für einen Château Tour des Gendres Bergerac Rosé AOC verschneidet er Merlot und Cabernet Sauvignon zu einem aromatisch frischen Wein. Weingut und Weine sind genauso faszinierend wie die Geschichte des Châteaus selbst. Mit italienischen Wurzeln erbte de Conti das Anwesen in Bergerac. Es waren vor allem die Rebstöcke, die nach Erneuerung rangen und so dauerte es bis 1986, bis die erste Ernte eingebracht werden konnte. Die historischen Gebäude stehen unter Denkmalschutz, werden penibel restauriert. So auch sein Wein, denn de Conti arbeitet nur auf natürliche Weise. Die Rebstöcke kennen keine Herbizide, werden nur mit Naturdünger versorgt. In guten Jahren kann er bis zu 300.000 Flaschen produzieren. Selbst die Fachwelt hat die Qualität der Domaine Tour des Gendres Weine erkannt und ihn bisher mehrmals mit Auszeichnungen geehrt.

Château de la Jaubertie: Ebenfalls interessant wie traditionsreich ist das Château de la Jaubertie in Colombier. Die Kombination eines alten Schlosses aus dem 16. Jahrhundert, 75 Hektar Rebfläche und eines modernen Weinkellers ist schon fast beneidenswert. In der Tat werden hier preisgekrönte Weine hergestellt und wer von einem Bergerac-Wein spricht, meint häufig das Château de la Jaubertie. Produziert werden mit fachlicher Hand mehr Weißwein als Rotwein, das Verhältnis steht 60 : 40, dazu kommen noch einige Flaschen Rosé. In der Gesamtmenge sind es rund 320.000 Flaschen, die jährlich abgefüllt werden. Eine solche Menge, obwohl von den vorhandenen 75 Hektar nur 55 für den Weinanbau genutzt werden. So entsteht ein Cuvée Mirabelle nur aus den besten Parzellen des Weingutes. Mit einem Verschnitt von 45% Merlot, 45% Cabernet Sauvignon und 10% Cabernet Franc entwickelt sich in einem der besten französischen Eichefässern ein komplexer Rotwein, mit dem Aroma dunkler roter Früchte und einem Hauch von Trüffel.


Château de Monbazillac in Bergerac, Dordogne

Die Auswahl: Bergerac Wein online kaufen

Die AOC Bergerac Weine unterteilen sich in kurze Bezeichnungen wie Bergerac sec oder Bergerac rosé. Beim Bergerac sec handelt es sich um junge Weißweine mit frischem Charakter. Sie werden als Aperitif oder begleitend zu leichten Gerichten wie Fisch getrunken. Der Bergerac rosé zeichnet sich durch seine elegante Farbe in Lachsrosa aus und mundet ebenfalls als frischer Wein mit feiner Note. Freuen Sie sich deshalb auf einen guten französischen Wein. In der Weinzeche können Sie ausgezeichneten Bergerac Wein kaufen.
JETZT 5€ GUTSCHEIN SICHERN
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.