Käuferschutz mit Geld-zurück-Garantie   |  Frei Haus ab 75 EUR
VERSANDERFAHRUNG SEIT 1997   |  +49 (0) 201 - 55 00 24

 

Preise:

Alle Preise verstehen sich pro Flasche inkl. Mehrwertsteuer für eine Flaschengröße von 0,75 l, wenn nicht anders angegeben. Auf der Rechnung erfolgt ein gesonderter Ausweis der Mehrwertsteuer. Für Druckfehler bei den Preisangaben übernehmen wir keine Haftung. Da unser Sortiment eine Gültigkeitsdauer von einem Jahr hat, müssen wir uns vorbehalten, einen Preis in Ausnahmefällen anzupassen. Wir behalten uns vor, während des laufenden Jahres Preise zu ändern.

Lieferung:

Ab einem Rechnungswert von € 75,00 (beliebig sortiert, jedoch in einer Lieferung) liefern wir frachtfrei innerhalb Deutschlands. Unter diesem Rechnungswert berechnen wir eine Pauschale von € 7,90 anteilige Fracht- und Verpackungskosten. Kann bei der Empfängeradresse nicht ständig Ware entgegen genommen werden, nennen Sie uns bitte eine zweite Lieferanschrift, da wir eine zweite Anlieferung erneut in Rechnung setzen müssen. Falls auf der Produktseite nicht ausdrücklich anders vermerkt, beträgt die Lieferzeit 1-2 Werktage. Sofern Ihre Bestellung Waren umfasst, deren Verkauf Altersbeschränkungen unterliegt, stellen wir durch den Einsatz eines zuverlässigen Verfahrens unter Einbeziehung einer persönlichen Identitäts- und Altersprüfung sicher, dass der Besteller das erforderliche Mindestalter erreicht hat. Der Zusteller übergibt die Ware erst nach erfolgter Altersprüfung und nur an den Besteller persönlich. Die Frist für die Lieferung beginnt am Tag nach Vertragsschluss. Die Lieferfrist endet am darauf folgenden fünften Tag. Fällt der letzte Tag der Frist auf einen Samstag, Sonntag oder einen am Lieferort staatlich anerkannten allgemeinen Feiertag, so tritt an die Stelle eines solchen Tages der nächste Werktag. Bei Lieferverzögerungen werden wir Sie umgehend Informieren. Sollte die Ware bei Eingang Ihrer Bestellung nicht mehr vorrätig sein, werden wir Sie unverzüglich kontaktieren, um die Bestellung zu stornieren.

Lieferung ins Ausland:

Bei Lieferungen in das Nicht-EU Ausland fallen zusätzliche Zölle, Steuern und Gebühren an. Weitere Informationen zu Zöllen finden Sie beispielsweise unter:


Versandkostentabelle:

Flaschenanzahl

Zone 1

Zone 2

Zone 3

Zone 4

  (EU) (Europa ohne EU) (Welt) (Rest der Welt)
         
bis 5 Fl. 16,00 29,00 34,00 39,00
6er Karton 21,00 34,00 44,00 54,00
12er Karton 31,00 44,00 64,00 84,00



Länder Zone 1 (EU):

Belgien, Bulgarien, Dänemark (außer Färöer, Grönland), Estland, Finnland (außer Ålandinseln), Frankreich (außer überseeische Gebiete und Departements), Griechenland (außer Berg Athos), Großbritannien (außer Kanalinseln), Irland, Italien (außer Livigno und Campione d'Italia), Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Monaco, Niederlande (außer außereuropäische Gebiete), Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien (außer Kanarische Inseln, Ceuta + Melilla), Tschechische Republik, Ungarn, Zypern/Republik (außer Nordteil)

Länder Zone 2 (Europa ohne EU):

Alandinseln (Finnland), Andorra, Albanien, Armenien, Aserbaidschan, Bosnien-Herzegowina, Färöer-Inseln (DK), Georgien, Gibraltar (GB), Grönland (DK), Guernsey (GB), Island, Jersey (GB), Kasachstan , Kroatien, Liechtenstein, Mazedonien, Moldau (Republik), Montenegro (Republik), Norwegen, Russische Föderation, San Marino, Schweiz, Serbien (Republik), Türkei, Ukraine, Vatikanstadt, Weißrussland.

Länder Zone 3 (Welt):

Ägypten, Algerien, Bahrain, Iran, Irak, Israel, Jemen, Jordanien, Kanada, Katar, Kuwait, Libanon, Libyen, Marokko, Oman, Saudi-Arabien, Syrien Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate.

Länder Zone 4 (Rest-Welt):

Alle Länder und Gebiete, die nicht den Zonen 1, 2 oder 3 zugeordnet sind.

Für weitere Informationen kontaktieren Sie unsere telefonische Hotline +49 201-55 00 24 zu den nachfolgend angegebenen Geschäftszeiten:
Mo-Fr: 10-18 Uhr und Sa: 10-14 Uhr oder per E-Mail an service@weinzeche.de



» Lieferbedingungen drucken

» Lieferbedingungen speichern (PDF)


Um die zum Download angebotenen PDF-Dateien zu öffnen, benötigen Sie das Zusatzprogramm Adobe Acrobat Reader, welches Sie im Internet kostenfrei herunterladen können.
Die aktuelle Version des Acrobat Reader finden Sie hier.

Das Weingut Anselmann, gelegen im pfälzischen Edesheim, wurde bereits mit mehreren Preisen ausgezeichnet. Der Familienbetrieb ist bekannt für Weine von höchster Qualität und bestem Geschmack.
Mehr erfahren >>

In aufsteigender Reihenfolge
FILTER

Ihre Filter

  1. Diesen Artikel entfernenWeingut: Anselmann
Erzeugnis aus
Region
Weingut

In aufsteigender Reihenfolge
Ralf Anselmann

Ratgeber: Weingut Anselmann

Gäbe es in Deutschland noch Könige, dann wäre das Weingut Anselmann sicherlich königlicher Hoflieferant. Den Titel gibt es heutzutage nicht mehr. So belieferten die Weinmacher „nur“ die deutschen Häuser der olympischen und ebenso der paraolympischen Spiele. Und das noch gleich in mehreren Jahren als Weinpartner und zum Teil ganz exklusiv.

Seit 2004 erhielt das Weingut mehrere Auszeichnungen. Dazu gehören sowohl der Bundesehrenpreis in Silber 2009, der Bundesehrenpreis in Gold und der Staatsehrenpreis im Jahr 2010 sowie eine Auszeichnung zum Winzer des Jahres. Im Jahr 2016 gewannen die Weinmacher gleich vier Goldmedaillen beim „Concours des Grands Vins Blancs du Monde“ in Straßburg. Damit lag der Betrieb deutlich vor allen anderen deutschen Teilnehmern. Aber was macht die Winzer so erfolgreich?

Das Weingut Anselmann und seine Jahrhunderte alte Geschichte

Im Weinbaugebiet Pfalz befindet sich das kleine Örtchen Edesheim. Direkt an der südlichen Weinstraße liegt das Weingut Werner Anselmann. Das Familienweingut hat eine lange Geschichte und Weintradition. Der Stammbaum der Familie Anselmann geht bis in das Jahr 1126 zurück. Seit rund 450 Jahren und damit über viele Generationen hinweg ist der Ausbau von Weinen das Hauptgeschäft der Anselmanns. Das Logo des Unternehmens ist etwas ganz Besonderes. Es handelt sich dabei um das Familienwappen, das ihre Vorfahren bereits im Jahre 1541 erhielten. Trotz dieser uralten Familientradition ist das Vinifizieren noch nicht so traditionsreich in der Familie. Bis 1959 gaben sie ihren Wein nur im Fass ab.

1959 änderte sich dies unter der Leitung von Werner Anselmann und seiner Frau Inge. Sie füllten erstmals in Flaschen ab und vermarkteten die Gutsweine selbst. Bald wurde das alte Gut zu klein und so entstand im Jahre 1979 neben Inges Elternhaus das neue Weingut. In den historischen Kellern reifen auch heute noch die edlen Tropfen. 1982 übernimmt ihr Sohn Gerd zusammen mit der Mutter das Weingut nach dem Tod des Vaters. Er erweiterte den Betrieb von 15 Hektar auf über 130 Hektar. 1988 gründete Gerd mit seinem Bruder Ralf zusammen eine Wein- und Sektkellerei. So erweiterten sie das Unternehmen erstmals gemeinsam.

Dieses Team brachte das Unternehmen auf Erfolgskurs und machte es überregional bekannt und erfolgreich. 1990 entstand mit der Dornfelder Beerenauslese trocken der erste Jahrhundertwein. Danach folgten beinahe jährlich neue Auszeichnungen. 1991 übernahm Ralf Anselmann die Geschäftsführung. 1998 stieß auch die Schwester Ruth zum Familienbetrieb dazu. 2003 erweiterten sie das Weingut erneut mit einem hochmodernen Gär- und Lagerkeller, einem klimatisiertem Lagerraum und einem Kelterhaus mit Traubenannahmestation.

Im Jahr 2013 verstarb Gerd Anselmann. Diplom-Ingenieur Agrar Ralf Anselmann und seine Schwester Diplom-Kauffrau Ruth Anselmann führen seitdem das Weingut. Die übrige Familie unterstützt sie dabei tatkräftig. Wohl auch deswegen sind sie genauso erfolgreich wie eh und je.

Die Weinlagen, das Terroir und die Rebsorten des Weingutes Anselmann

Über 130 Hektar umfasst das Weingut Anselmann heute. Die Weinanbauflächen liegen in verschiedenen Weinlagen. Hierzu gehören in Edesheim Mandelhang, Schloss, Rosengarten, Forst und Ordensgut. In Edenkoben besitzen die Anselmanns Flächen in den Lagen Heidegarten, Schloss Ludwigshöhe und Kirchberg. Darüber hinaus bauen die Winzer ihre Weine in den Lagen Herrenbuckel, Bischofskreuz und Vogelsprung in Fleming, in Seligmacher, Kalmit und Rosenberg in der Gemeinde Arzheim sowie auf der Lage Rhodter Klosterpfad. Birkweiler Königsgarten, Landauer Altes Köhl und der Altdorfer Trappenberg sind weitere Lagen.

Rebsorten für Rotwein nehmen rund 36 Prozent der Gesamtfläche ein, Rebsorten für Weißwein die übrigen 64 Prozent der Weinanbauflächen. Riesling und Dornfelder dominieren zwar, aber das Weingut Anselmann konzentriert sich nicht nur darauf. Sauvignon Blanc, Weißburgunder, Siegerrebe, Grauburgunder, Gewürztraminer, Johanniter, Müller-Thurgau, Cabernet Blanc, Bacchus, Chardonnay, Ortega, Solaris, Silvaner, Morio-Muskat, Auxerrois, Scheurebe, Kerner und Huxelrebe sind die weißen Rebsorten neben dem Riesling. Cabernet Sauvignon, St. Laurent, Merlot , Spätburgunder, Frühburgunder, Portugieser, Lemberger, Cabernet Mitos, Cabernet Dorsa, Regent, Dunkelfelder, Tempranillo, Cabernet Franc, Schwarzriesling, Cabernet Cubin und Heroldrebe ergänzen den Dornfelder zu fantastischen Rotweinen.

Die Weinlagen bestehen aus Lehm- und Bundsteinverwitterungsböden, was den meisten Rebsorten gut gefällt. Zusammen mit einem ausgeglichenen, milden Klima ergibt sich das optimale Terroir für eine breite Auswahl an Rebsorten und ganz große Weine.

Die Vinifikation auf dem Weingut Anselmann

Ralf Anselmann setzt auf eine späte Ernte für seine Weine. So kann die Lese durchaus von September bis in den November hinein dauern. Nur die besten Trauben kommen in die Traubenannahme. Dort erfolgt das Entrappen, das heißt, die Stiele werden aussortiert. Sie erhalten Gerbstoffe, die die Anselmanns in ihrem Wein nicht haben möchten. In pneumatischen Membranpressen pressen Winzermeister Stefan Mentz und sein Team die Trauben schonend. Durch die Schalen läuft der Most ab und wird so noch einmal natürlich gereinigt.

Danach beginnt der Gärprozess in einem der 100 Edelstahltanks. Mit moderner Technik kann der Kellermeister die Gärintensivität kontrollieren und steuern. So baut er seine Weine optimal aus. Für den Ausbau der Rotweine stehen im Weingut Anselmann über 800 Barriquefässer aus Frankreich und Spanien zum Ausbau der Rotweine bereit. Der Keller gehört damit zu einem der Größten in Deutschland. Das frische Eichenholz gibt den Weinen den rauchigen Geschmack nach Vanille und Holz, der sie so beliebt macht. Nach zwei bis drei ausgebauten Rotweinen kommen frische Holzfässer zum Einsatz.

Das Weingut Anselmann

Die Weinstile und Sorten des Traditionshauses

Das Weingut Anselmann produziert edle Prädikatsweine, Spätlesen, Auslesen, Beerenauslesen, Trockenbeerenauslesen und sogar Eisweine. Das können sortenreine Rot- und Weißweine, Roséwein , aber auch Cuvées sein. Ebenso gibt es Sekt und Secco, das sind angenehm prickelnde Perlweine sowie Liköre und Destillate. So umfangreich wie die Auswahl der angebauten Rebsorten sind auch die ausgebauten Produkte.

Ob Ausbau im Edelstahltank oder im Barrique – Preise gewinnt das Haus Anselmann nahezu jährlich. Die harmonischen Weine zeigen deutlich, dass Tradition und vererbtes Können zusammen unschlagbar sein können.

Erleben Sie die einzigartigen und ausgezeichneten Weine des Südpfälzer Weingutes Anselmann. Genießen Sie trockenen Weißwein und Rotwein oder edelsüße Tropfen. Sie sind zum Essen ebenso gute Begleiter, wie zum puren Genuss. Bei weinzeche.de finden Sie ein großes Sortiment an exzellenten Weinen des Weinguts Anselmann sowie weiterer Weingüter.

JETZT 5€ GUTSCHEIN SICHERN
Sie können sich jederzeit wieder abmelden.