Sortieren nach Sortieren nach

 BIO 

Telmo Rodríguez

Gazur

Jahrgang 2020
Herkunft Spanien, Ribera del Duero
Tempranillo
Eigenschaften Dichte & ausdrucksstarke Rotweine
Bewertung 91 Weinzeche Punkte

10,99 €

0,75 l (14,65 €/l), Artikel-Nr.: 21535
Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. • zzgl. Versand
Sortieren nach Sortieren nach

Entgegen dem allgemeinen Trend in den 1990er Jahren, in weiten Teilen Spaniens klassische französische Rebsorten, wie Merlot und Cabernet anzubauen, hielten Telmo Rodriguez und seine Geschäftspartner an den typischen, lokalen Sorten fest. Ihr erster Wein „Alma“ aus der nordspanischen Provinz Navarra, der aus alten Garnacha-Reben erzeugt wurde, war überaus erfolgreich. Aufgrund der steigenden Traubenpreise und der diffizilen Zusammenarbeit mit den örtlichen Genossenschaften verließen sie jedoch die Region und steuerten ein neues Projekt in Rueda an.

Dort kreierten sie den Weißwein Basa de Rueda und werteten damit das Image Spaniens als Weißwein-Nation erheblich auf. Zeitgleich produzierten sie in den Bergen von Malaga zwei Fässer eines historischen Moscatels nach Vorbild der großen Süßweine dieser Welt, wie Tokaji, Sauternes, Vin Santo, Madeira oder edelsüßem Riesling. Die alten Weinberge in den Bergschluchten von Compéta waren extrem schwer zugänglich und dienten den Einheimischen lediglich zur Ernte von ungewöhnlich aromatischen Rosinen. Die Bewirtschaftung der alten Rebanlagen verlangte dem Team um Telmo Rodriguez einen enormen Einsatz, viel Enthusiasmus und Demut ab. Entstanden sind 200 Flaschen Molina Real Mountain Wines, Bergweine aus Málaga, deren sagenhafter Ruf sich schnell verbreitete und die dazu beigetragen haben, einen vielleicht verschwundenen Weinberg wiederzubeleben und neu zu entdecken.

Telmo Rodriguez startete im Laufe der Zeit weitere Weinproduktionen neben Rueda und Málaga in den Anbaugebieten Rioja, Ribera del Duero, Toro, Valdeorras, Cebreros und Alicante. Mit dem Wachstum des Unternehmens erfolgte die Gründung der Compañía de Vinos Telmo Rodriguez. Telmo und seine Mitarbeiter legen viel Wert auf den Anbau und den Erhalt der heimischen Rebsorten, die durch den Anbau der internationalen Rebsorten in kommerziellem Stil immer mehr verdrängt werden.

Zudem setzt sich Telmo Rodriguez besonders für alte Parzellen und Terrassen ein, die praktisch brach liegen, aber zu sehr gut kultivierbaren Regionen mit hohem Potential zählen. Dazu veröffentlicht er basierend auf seinem Wissen und seiner Erfahrung ausführliche Studien, um die Motivation der heimischen Winzer zu stärken, vermehrt die autochthonen Rebsorten in ihrer Region zu kultivieren. Telmo Rodriguez genießt den Ruf eines mutigen Pioniers in der spanischen Weinbranche, der weder Anstrengungen noch die Zeit scheut, um das Optimum aus dem Weinberg und seinen Trauben herauszuholen. Telmos Weine werden von Kennern sehr geschätzt und sind beliebte Insider-Tipps.