Sortieren nach Sortieren nach

 BIO 

Dr. Bürklin-Wolf

Hommage a Luise

Jahrgang 2021
Herkunft Deutschland, Pfalz
Riesling
Eigenschaften Fruchtige & saftige Weißweine
Bewertung 91 Weinzeche Punkte

14,99 €

0,75 l (19,99 €/l), Artikel-Nr.: 21665
Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. • zzgl. Versand

 BIO 

Dr. Bürklin-Wolf

Deidesheimer Riesling

Jahrgang 2018
Herkunft Deutschland, Pfalz
Riesling
Eigenschaften Fruchtige & saftige Weißweine
Bewertung 92 Weinzeche Punkte

18,99 €

0,75 l (25,32 €/l), Artikel-Nr.: 17761
Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. • zzgl. Versand

 BIO 

Dr. Bürklin-Wolf

Wachenheimer Rechbächel Monopol

Jahrgang 2018
Herkunft Deutschland, Pfalz
Riesling
Eigenschaften Gehaltvolle & extraktreiche Weißweine
Bewertung 92 Weinzeche Punkte

32,00 €

0,75 l (42,67 €/l), Artikel-Nr.: 17702
Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. • zzgl. Versand

 BIO 

Dr. Bürklin-Wolf

Weissburgunder

Jahrgang 2021
Herkunft Deutschland, Pfalz
Weißburgunder
Eigenschaften Fruchtige & saftige Weißweine
Bewertung 90 Weinzeche Punkte

11,99 €

0,75 l (15,99 €/l), Artikel-Nr.: 21664
Enthält Sulfite | Preis inkl. MwSt. • zzgl. Versand
Sortieren nach Sortieren nach

An die Tradition der Vorfahren anknüpfend ist Erzeugung von Spitzenrieslingen im Einklang mit der Natur oberstes Gebot. Daraus resultierend erfolgt 2005 die Umstellung der gesamten Weinbergsfläche von 85 ha auf biologisch-dynamische Wirtschaftsweise. Mit diesem revolutionären Schritt spiegelt sich die Vielfalt und Tiefe des Terroirs in vollkommener Weise wider.

Das Weingut Dr. Bürklin-Wolf in Wachenheim an der Weinstraße, dessen Ursprung bis ins Jahr 1597 zurückreicht, ist eines der größten und bedeutendsten Weingüter Deutschlands mit Spitzenlagen in der einzigartigen Landschaft der Mittelhaardt.

Ende des 16. Jahrhunderts erwirbt Bernhard Bürklin umfangreichen weinbaulichen und landwirtschaftlichen Besitz und begründet die Tradition des Bürklinschen Weinbaus. In den Wirren der Erbfolgekriege verwischen sich zunächst die Spuren der Familie Bürklin. 1875 heiratet Dr. Albert Bürklin die Enkelin Johann Ludwig Wolfs, die den Großteils des Besitzes in die Ehe einbringt und legt den Grundstein für den heutigen Namen Dr. Bürklin-Wolf. Nach dem Zweiten Weltkrieg macht sich der gleichnamige Großneffe und Erbe um den Wiederaufbau der pfälzischen Bauern- und Winzerschaft verdient. Mit unternehmerischer Weitsicht und dem Vertrieb erstklassiger Weine verhilft Dr. Albert Bürklin dem Gut zu nationaler und internationaler Blüte. 1990 übernimmt seine älteste Tochter Bettina gemeinsam mit ihrem Ehemann Christian von Guradze das Weingut.

Ziel ist es, höchste Qualität im Einklang von Mensch und Natur zu erzeugen sowie Weine mit unverkennbarer Stilistik. Die Rückbesinnung auf den Begriff Terroir ist Ausdruck des Respekts für den Boden mit seinem ureigenen Charakter. Die maximale Qualität, die ein Weinberg erbringt, richtet sich nach vielen Faktoren, wie Bodenbeschaffenheit, Mikroklima, Topographie und Rebsorte. Nach burgundischem Vorbild und der Maxime, dass Terroir maßgeblich die Qualität vorgibt, wird 1994 die Rebfläche in Grand Crus und Premier Crus klassifiziert.

Der Ausbau der Grand Cru- und Premier Cru-Weine erfolgt ausschließlich spontanvergoren im großen Holzfass. Darunter finden sich die Ortsweine der Lagen Ruppertsberg und Wachenheim. Basiswein der Klassifikation ist der Gutsriesling, eine Cuvée aus Rieslinglagen aller vier Ortschaften der Mittelhaardt.

Die Entscheidung für ein bewusst genussvolles Leben und ökologisch nachhaltiges Handeln ist Grundvoraussetzung für erstklassige, authentische Weine. Dr. Bürklin-Wolf ist Mitglied in der französischen Vereinigung biodynamischer Winzer Biodyvin.