Auf Lager

Domaine des Deux Clés

Cles en Main Rose

Jahrgang 2021
Herkunft Frankreich, Languedoc-Roussillon
Syrah, Carignan
Eigenschaften Weinstil: Pink & fruchtbetonte Rosés
Ausbau: trocken
Alkoholgehalt: 13% Vol.
Trinkreife: bis 2025
Verschlussart: Naturkork
Inhalt: 0,75 l
Bewertung 92 Weinzeche Punkte
Infos Produkt enthält Sulfite, Abfüllerinformationen Artikel-Nr.: 21350 Lieferung in 1-3 Arbeitstagen
0,75 l (19,99 €/l), ARTIKEL-NR.: 21350
Enthält Sulfite • Preis inkl. MwSt. • zzgl. Versand
Lieferung in 1-3 Arbeitstagen

Über Domaine des Deux Clés Cles en Main Rose

Edel-Rosé für die feine Küche. Carignan und Syrah wurden direkt gepresst, eine Woche im Edelstahl belassen und dann im Barrique aus Burgund vergoren. Strahlendes Lachsrosa; in der Nase reife Himbeeren, Kirsche und Cassis. Dezente Rauchnote. Kühler Schmelz am Gaumen, perfekt eingebundenen Säure, lang und mineralisch nachklingend. Eine Demonstration an Klasse. Der Wein stammt aus neu gekauften Weingärten, die zwar biodynamisch bewirtschaftet werden, jedoch noch nicht zertifiziert sind.

Im Januar 2019 beschrieb das britische Fachmagazin in einem ausführlichen und exzellent recherchierten Artikel das Corbières als die aufstrebende Region im Süden Frankreichs. Detailliert und mit großer Sachkenntnis wurde die Lage in dieser spannenden Weinbaulandschaft dargestellt, die mit traumhaften Landschaften und neuen Weinen für Begeisterung in der Fachwelt sorgt. Im Mittelpunkt die Domaine des Deux Clés von Gaëlle und Florian Richter, den jungen Aufsteigern aus Fontjoncouse, Heimat des Drei-Sterne-Restaurants Auberge du Vieux Puits. Journalist James Lawther, Master of Wine, feiert die beiden als den „aufgehenden Stern“ unter den jungen, biodynamisch arbeitenden Weingütern des Corbières. Eine verdiente Auszeichnung für die beiden, die mit großer Hingabe und hohem Arbeitsaufwand ihre Weinberge pflegen und Gewächse in die Flasche bringen, die staunen lassen. Mit beeindruckender Präzision und dem Sinn für noch so kleine Details schaffen sie es, aus jedem Jahrgang das Optimum rauszuholen und ihren Weinen eine in dieser Region nicht für möglich gehaltene Klasse und Finesse einzuhauchen.
Die Anbaufläche beträgt aktuell ca. 15 Hektar, die allesamt biodynamisch bearbeitet werden.